Stadtteilzeitung

Transkript

Stadtteilzeitung
PIUSVIERTEL
Stadtteilzeitung Mahalle gazetesi
Soziale Stadt
Городская районная газета
14. Jahrgang, Heft 42
Inhalt
Vorwort des Oberbürgermeisters
Bürgerbeteiligung und Bürgerarbeitskreise
Quartiersmanagement ist unverzichtbar
Neu im Quartiersmanagement
Spielmobiltermine
Nachbarschaftshilfe NeNa
Das HOLLER
Stadtteilfest
Jugendtheaterprojekt: Louvre
Neu für NeNa
Mai 2016
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
2
3
Bürgerbeteiligung und Bürgerarbeitskreise
Уважаемые жители городского
района «Piusviertel»
Stadtteiltreff und Stadtteilbüro sind die
Zentralen der Sozialen Stadt im Piusviertel. Das Stadtteilbüro ist Sitz des
Quartiersmanagements und Anlaufstelle
für alle Bewohnerinnen und Bewohner
des Viertels. Von hier aus wird die Nutzung des Stadtteiltreffs gesteuert, der
vor allem als Treffpunkt für Gruppen
dient und in dem verschiedene Veranstaltungen angeboten werden.
Genutzt wird der Stadtteiltreff von ganz
unterschiedlichen Kreisen – Senioren,
Kindern und Jugendlichen oder Menschen mit Migrationshintergrund. Für
alle werden spezielle Maßnahmen und
Programme angeboten.
Senioren etwa haben die Möglichkeit bei
Veranstaltungen Kontakte in ihrem Viertel zu knüpfen und Anschluss zu finden,
Migranten erhalten unter anderem Hilfe
beim Erlernen der deutschen Sprache.
Dazu können alle Bürgerinnen und Bürger Beratungsangebote nutzen und die
Räume für (private) Aktivitäten nutzen.
Bei den unterschiedlichen Maßnahmen
und Veranstaltungen werden die Bewohner des Piusviertels gerne einbezogen, in
Arbeitskreisen, als ehrenamtliche Helfer
und Organisatoren verschiedener Aktivitäten, wie etwa beim großen Stadtteilfest,
zu dem im Juni wieder rund um den
Stadtteiltreff eingeladen wird.
So wird der Stadtteiltreff zu einem
beliebten sozialen Treffpunkt aller Generationen im Viertel.
Semt Buluşma Ofisi ve Semt Ofisi
Sosyal Şehir Projesinin Pius Semtindeki
merkezleridir. Semt Ofisi Semt Yönetimin merkezi ve bu semtte yaşayan tüm
semt sakinleri için bir başvuru merkezi
konumundadır. Buradan özellikle çeşitli
gruplara buluşma yeri olarak hizmet
veren ve çeşitli etkinliklerin sunulduğu
Semt Buluşma Ofisi idare edilmektedir.
Semt Buluşma Ofisi yaşlılar, çocuklar ile gençler veya göçmen kökenli
insanlar gibi farklı çevreler tarafından
kullanılmaktadır. Burada herkes için
özel tedbirler ve uygun programlar
sunulmaktadır.
Yaşlılar düzenlenen etkinliklerde semtlerinde yaşayan diğer kişilerle temas
kurabilme ve bu ilişkileri devam ettirebilme imkanına kavuşmaktadırlar. Göçmenler de her şeyden önce Almancayı
öğrenmede yardım görmektedir.
Bunun için tüm semt sakinleri sunulan
danışmanlık hizmetlerinden yararlanabilmekte ve mevcut mekanları (özel)
aktiviteler için kullanabilmektedirler.
Pius Semtinde yaşayan semt sakinleri uygulanan çeşitli tedbirlere ve
etkinliklere çalışma grupları, gönüllü
yardımcılar, Haziran ayında Semt Ofisinin etrafında düzenlenecek olan ve tüm
semt sakinlerinin davet edileceği büyük
semt festivali gibi çeşitli aktivitelerde
organizatör olarak dahil edilmektedirler.
Böylece Semt Buluşma Ofisi semtteki
tüm nesillerin bir araya geldiği sevilen bir
Sosyal Buluşma yeri haline gelmektedir.
Офис и центр встречи жителей
городского района являются центром
программы «Социальный город»
в городском районе «Piusviertel».
Офис района является местом работы
главных менеджеров района и местом
встречи всех жителей городского
района. Здесь осуществляется
работа центра встречи жителей
городского района, который впервую
очередь является местом встречи
для различных групп и служит
местом проведения всевозможных
мероприятий.
Центр городского района
используется различными группами
– пожилыми людьми, детьми и
молодёжью, а также мигрантами.
Для всех групп здесь предложены
специальные программы и
предложения.
Пожилые люди имеют возможность
на различных мероприятиях центра
познакомиться с другими людьми.
Мигранты наряду с другими
предложениями получают здесь
помощь в изучении немецкого. Кроме
того все жители могут воспользоваться
различными консультациями, а также
арендовать помещения в рабочих и
частных целях.
При проведении различных
акций и мероприятий жители
городского района „Piusviertel“
активно вовлекаются в работу
различных кружков, групп в качестве
общественников и помощников
при организации различных
мероприятий, например, таких,
как большой праздник городского
района. В этом году праздник вновь
проводится в июне на площадях
вокруг центра встречи района.
Таким образом центр встречи
городского района становится
любимым местом социальных встреч
всех поколений городского района.
Ihr
Christian Lösel
Oberbürgermeister
Sizin
Büyükşehir Belediye Başkanınız
Christian Lösel
Ваш
Христиан Лёсель
Мэр горофда
Liebe Bewohnerinnen und Bewohner
des Piusviertels,
Sevgili Pius Semti Sakinleri,
Die nachhaltige Entwicklung bürgerschaftlichen Engagements bedarf langfristiger Strategien. Die Bürgerinnen
und Bürger in den Stadtteilarbeitskreisen und die bis zu hundert Ehrenamtlichen sind wichtige Voraussetzungen
für eine effektive Stadtteilarbeit und
gleichzeitig ein Spiegel des bürgerschaftlichen Engagements. Bürgerschaftliches Engagement wird nicht nur
durch die kontinuierliche Arbeit in den
Arbeitskreisen sichtbar, sondern auch
durch Menschen, die eigeninitiativ tätig
werden. Die Arbeit im Stadtteilbüro
und Stadtteiltreff ist ein guter Ansatz
für die Initiierung und Unterstützung
bürgerschaftlichen Engagements. Um
jedoch auf breiter Basis alle Bevölkerungsschichten ansprechen zu können,
sind stadtteilweite Informationen und
Werbung notwendig. Die Bedingungen
und Organisationsstrukturen des Stadtteiltreffs und des Stadtteilbüros bieten
hier günstige Voraussetzungen, das
Engagement in Zukunft weiter wachsen
zu lassen. Um auf breiter Ebene Beteiligungsstrukturen und Eigeninitiativen
weiter auszubauen, müssen auch neue
Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung
und Aktivierung eingesetzt werden.
Beispiele für die gelungene Integration
und Förderung bürgerschaftlichen Engagements sind die Mitgestaltung von
Seniorennachmittagen und Kinderclub
sowie die Mitarbeit in der Nachbarschaftshilfe.
Das Wechselspiel in der Sozialen Stadt
zeigt sich nicht nur in der Kombination
Bürgerbeteiligung wird im Piusviertel großgeschrieben
unterschiedlichster Maßnahmen und
Projekte, sondern auch darin, dass die
Bewohnerinnen und Bewohner des
Stadtteils einbezogen werden, zusammentreffen und sich begegnen.
Es haben sich im Laufe der Zeit im
Piusviertel Stadtteilarbeitskreise gebildet, die sich mit bestimmten Themen
befassen. Die Arbeitskreise können sich
auch in der Kommission Soziale Stadt
Piusviertel einbringen.
Christoph Bittlmayer,
Quartiersmanagement
Die nächsten Termine jeweils im
Stadtteiltreff:
• Vernetzungstreffen Asyl findet am
Dienstag, 7. Juni, um 9 Uhr statt
• AK Jugendarbeit findet am Mittwoch,
8. Juni, um 9 Uhr statt.
• AK Verkehr findet am Mittwoch,
22. Juni, um 18 Uhr statt.
• AK Fest findet am Donnerstag,
30. Juni, um 18 Uhr statt.
Wer weitere Informationen haben oder
sich zur Mitarbeit anmelden möchte,
kann sich an das Stadtteilbüro wenden.
Am 11. Juni wird
gefeiert
Stadtteilfest
rund um den
Stadtteiltreff
4
5
Quartiersmanagement ist unverzichtbar
Neu im Quartiersmanagement
Die Stadtteilarbeit ist im Piusviertel etabliert. Das Stadtteilbüro ist eine wichtige Anlaufstelle für die Bewohnerinnen
und Bewohner des Viertels geworden
und der Stadtteiltreff eine wichtige
stadtteilbezogene Einrichtung. Durch
die Arbeit des Quartiersmanagements
ist im Piusviertel ein Netzwerk der dort
tätigen Institutionen entstanden.
Viele Einzelprojekte im sozialen Umfeld
benötigen aber weiterhin kontinuierliche
professionelle Begleitung und Unterstützung, um sie stabil zu erhalten. Außerdem soll das Integrierte Handlungskon-
Mein Name ist Karl Hofmann und ich
bin 1975 in Ingolstadt geboren. Vor
wenigen Wochen habe ich die Nachfolge von Judith Major im Quartiersmanagement angetreten. Ich habe Soziale
Arbeit in Eichstätt studiert. Nach meiner
Tätigkeit in der Erwachsenenbildung
bin ich zur in-arbeit GmbH, einem
städtischen Tochterunternehmen, 2005
dann, im Zuge der „Hartz-IV-Reform“,
fest zur Stadt Ingolstadt gekommen.
Zunächst als Arbeitsvermittler für
Jugendliche und junge Erwachsene
und später als Fallmanager für dieselbe
Altersgruppe, war ich nicht nur mit der
Problematik der Arbeitslosigkeit oder
schwierigen Ausbildungssuche dieser
jungen Menschen konfrontiert, sondern
auch mit den Schwierigkeiten, die mit
dazu beigetragen haben oder Ergebnis
davon waren – je nach Perspektive. Nebenbei habe ich noch einen Masteraufbaustudiengang in Personalentwicklung
absolviert.
2009 wechselte ich ins Hauptamt der
Stadt Ingolstadt und übernahm die
zept für das Gebiet der Sozialen Stadt
wirksam umgesetzt werden, auch dafür
müssen die verschiedenen Aktivitäten
durch ein leistungsfähiges Quartiersmanagement koordiniert werden.
Die Kernaufgaben des Quartiersmanagements werden deshalb auch
künftig im Bereich Bildung, Integration,
Beschäftigung und Pflege der Stadtteilnetzwerke liegen.
Begegnungen, auch zwischen den Kulturen, werden durch die Projektarbeit
unterstützt. Es hat sich inzwischen eine
Vielzahl von Verbesserungen ergeben,
die weiter verfolgt werden müssen, um
nachhaltig wirken zu können. Und auch
in Zukunft müssen die Maßnahmen
engagiert weitergeführt werden – im
Wechselspiel unterschiedlichster Projekte und Akteure.
Das Quartiersmanagement stellt außerdem ein wichtiges Bindeglied zwischen
den Bewohnern und der Verwaltung dar.
Christoph Bittlmayer,
Quartiersmanagement
Менеджмент городского района неотъемлим
Социальная работа в городском
районе «Piusviertel» полностью
оправдала себя. Офис городского
района стал неотъемлемым
местом встречи жителей района
и составной частью городской
жизни. Благодаря работе районного
менеджмента, здесь, в городском
районе «Piusviertel», создана
социальная сеть институтов. Однако
множество отдельных проектов в
социальной сфере требуют и далее
постоянного профессионального
сопровождения и поддержки, чтобы
их надолго сохранить. Кроме того,
интегрированная концепция действий
в рамках программы «Социальный
город» должна быть успешно
претворена в действие. Для этого
районный менеджмент должен
координировать всевозможные
действия. Поэтому в будущем главной
задачей районного менеджмента будут
являться следующие направления:
образование, интеграция, занятость
и поддержание работы социальной
сети. Районный менеджмент также
является важным связующим
звеном между жителями района и
администрацией города. Кроме того
своими проектами он поддерживает
связь между культурами. За
последнее время многое изменилось
в лучшую сторону и,это развитие
необходимо и далее поддерживать
и развивать. Также и в будущем
различные мероприятия должны
активно проводиться, при этом меняя
проекты и их актёров.
Христоф Биттльмайер,
менеджер городского района
Semt Ofis Yönetimi Vazgeçilmezdir
Semt çalışmaları Pius semtinde
yerleşmiş vaziyettedir. Semt ofisi
semt sakinleri için önemli bir başvuru
merkezi olmuş ve aynı zamanda
semte yönelik önemli bir kurum haline
gelmiştir. Pius semtindeki Semt Ofisinde gerçekleştirilen çalışmalar sayesinde
buradaki diğer yerleşik kurumlarla da
bir birlik oluşmuştur.
Fakat sosyal ortamda gerçekleştirilen
bir çok projenin bundan sonra da
sağlam bir şekilde ayakta kalabilmesi
için de sürekli ve profesyonel bir refakate ve desteğe ihtiyacı bulunmaktadır.
Ayrıca Sosyal Şehir projesinin bu
bölgesi için entegre edilmiş olan
eylem planının da etkin bir şekilde
uygulanması gerekiyor. Bunun içinde
çeşitli aktivitelerin güçlü bir Semt Yönetimi tarafından organize edilmesi şart.
Dolayısıyla da Semt Yönetimin bundan
sonraki temel görevleri Eğitim, Uyum,
istihdam ve Semtteki kurumlar arası
ilişkilerin sağlıklı bir şekilde devam
ettirilmesi yönünde olacaktır. Semt Ofis
Yönetimi burada yaşayan semt sakinleri
ile Ofis Yönetimi arasında önemli bir
bağ oluşturmaktadır.
Hatta farklı Kültürler arasında
gerçekleştirilen buluşmalar da proje
çalışmalarıyla desteklenmektedir. Bu
arada bu çalışmaların kalıcı ve etkin bir şekilde devam ettirilebilmesi
için bundan sonra da desteklenmesi
gereken bir çok alanda iyileştirmeler
gerçekleştirildi.
Bu tedbirlerin farklı projeler ve aktörlerle birlikte gelecekte de güzel bir
şekilde devam ettirilmesi gerekiyor.
Christoph Bittlmayer,
Semt Ofisi Yönetimi
neu geschaffene Stelle des Ideen- und
Beschwerdemanagements, die mir in
den vergangenen Jahren die gesamte
Bandbreite von Bürgeranliegen, Wünschen und Beschwerden der Ingolstädter
Bürgerinnen und Bürger verdeutlichte.
Karl Hofmann ist neu im Quartiersmanagement des Piusviertels
Seit Mitte April bin ich nun hier im Piusviertel und freue mich auf die neuen
Aufgaben. Ich habe im Piusviertel selbst
nie gewohnt oder gearbeitet, kenne es
aber schon aus den 80er Jahren, als
meine Urgroßmutter hier noch gelebt
hat. Jeder, der hier schon länger wohnt,
weiß es besser als ich, dass dieses Viertel auch schwierige Zeiten erlebt hat.
Gleichzeitig dürfen die Bewohnerinnen
und Bewohner feststellen, dass sich viel
verändert hat – sich sehr viel Positives
entwickelt hat. Mit der Landesgartenschau 2020, um nur eines zu nennen,
steht ein absolutes Highlight für das
Piusviertel an, das weit über den Stadtteil ausstrahlen wird.
Ich möchte gemeinsam mit Ihnen
meinen Beitrag zur weiteren, positiven
Entwicklung des Piusviertels leisten.
Jeder Stadtteil lebt von den Menschen,
die dort wohnen und arbeiten, sich einbringen und Veränderungen anstoßen.
Ich möchte Sie daher gerne einladen,
sich im Rahmen Ihrer Vorstellungen
und Möglichkeiten für Ihr Piusviertel zu
engagieren.
Mein Kollege Christoph Bittlmayer und
ich, und natürlich das gesamte Team des
Stadtteiltreffs Piusviertel, freuen uns
sehr auf Sie.
Karl Hofmann, Quartiersmanagement
Semt Ofisi Yönetiminde Yeni Bir Yönetici
Benim adım Karl Hofmann ve 1975
yılında Ingolstadt‘da doğdum. Bir kaç
hafta önce de Semt Ofisi Yönetiminde Judith Mayor‘dan boşalan görevi
devraldım. Eichstätt‘de Sosyal Hizmetler Bölümünü okudum. Yetişkinlere
yönelik Eğitimde çalıştıktan sonra Belediyenin bir iştirakı olan in-arbeit GmbH
şirketinde göreve başladım. Ardından da
„Hartz-IV- Reformu“ ile birlikte 2005
yılında Ingolstadt Belediyesinde daimi
görevime başladım.
İlk olarak gençlere ve genç yetişkinlere
iş bulmalarında yardımcı olarak ve
daha sonrasında ise aynı yaş grubuna
yönelik vaka yöneticisi olarak bu genç
insanların sadece işsizlik veya oldukça
zor olan staj yeri bulma sorunları ile
değil , aynı zamanda bakış açısına göre
bu durumlara yol açan zorluk veya
sonuçlarla da ilgilendim. Bu arada
İnsan Kaynakları Bölümünde Perso-
nel Gelişimi alanında Yüksek Lisans
Eğitimimi tamamladım.
2009 yılında ise Ingolstadt Belediyesinin
Ana Müdürlüğüne geçtim ve o tarihte yeni açılmış olan Fikir ve Şikayet
Yönetiminde görevime başladım. Burada
ise Ingolstadt‘lı vatandaşlarımızın son
yıllardaki her türlü istekleri, dilek ve
şikayetleri konusunda fikir sahibi oldum.
Nisan ayının ortasından bu yana ise
artık burada Pius Semtindeyim ve
buradaki yeni görevimden dolayı son
derece mutluyum. Pius semtinde hiç
oturmadım ve hiç çalışmadım, fakat
burayı Büyükannemin daha hayatta
olduğu 80‘li yıllardan tanıyorum. Burada uzun yıllardan bu yana yaşayan herkes de bu Semtin oldukça zor dönemler
geçirdiğini de benden daha iyi bilirler.
Burada yaşayan semt sakinleri aynı zamanda burada bir çok şeyin değiştiğini
ve oldukça olumlu bir şekilde geliştiğini
görebilmektedirler. Bunlardan sadece
birini sayacak olursak örneğin 2020
Eyalet Bahçe Fuarı ile birlikte Pius
semti adını kesinlikle büyük harflerle
yazdıracaktır, hemde Semtin çok çok
ötesinde parlayacak bir şekilde.
Bende sizlerle birlikte Pius semtindeki
diğer olumlu gelişmeler için bir katkıda
bulunmak istiyorum. Her semt orada
ikamet eden, çalışan, katkı sağlayarak
yer alan ve değişiklikleri başlatan
insanlar sayesinde yaşar. Bu nedenle de
sizleri düşünceleriniz ve imkanlarınız
doğrultusunda Pius semtiniz için katkı
sağlamaya davet ediyorum.
Meslektaşım Christoph Bittmayer ile Ben
ve elbette Pius Semt Ofisinin tüm ekibi
bizimle birlikte olmanızdan mutlu
olacağız.
Karl Hofmann, Semt Ofis Yönetimi
6
7
Новшество в районном менеджменте
Nachbarschaftshilfe im Piusviertel
Меня зовут Карл Хофманн, я
родился в 1975 году в Ингольштадте.
Несколько недель тому назад я стал
приемником Юдит Майор в качестве
менеджера городского района. Я
учился в Айхштете в Университете
на факультете «Социальная работа».
После моей деятельности в сфере
образования взрослых людей, я
работал на фирме «in-arbeit GmbH»
– дочерней компании администрации
города. В 2005 году, в рамках
реформы социальной помощи «HartzIV-Reform», я полностью перешёл в
администрацию города Ингольштадта.
Вначале я работал посредником в
поисках работы для молодёжи и
взрослых, а затем менеджером по
кризисным ситуациям для этой же
возрастной группы. Я сталкивался не
только с проблематикой беработицы
и сложностями при поиске места
профтехобучения для молодых
людей, но и со сложностями, которые
стали следстием или результатом
Die Nachbarschaftshilfe NeNa – Nette
Nachbarn – im Piusviertel hat die Aufgabe, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen und einen guten und reibungslosen Ablauf der Hilfe zu gewährleisten.
Denn eine Reihe Ehrenamtlicher stellt
ein festgelegtes Zeitkontingent für
bestimmte Tätigkeiten zur Verfügung.
Auf der anderen Seite gibt es Anfragen
von Bürgern, die Unterstützung benötigen. Die Nachbarschaftshilfe bringt die
beiden Gruppen zusammen.
So wird die Teilhabe älterer Menschen
всех этих ситуаций, в зависимости
от перспективы. Наряду с этим, я
закончил университет по профессии
менеджер по развитию персонала.
В 2009 году я перевёлся в ведомство
муниципалитета Ингольштадта
по вопросам управления. В
созданном там новом отделе в
качестве менеджера по жалабам
и предложениям, я там за годы
работы смог более чётко распознать
и определить палету жалоб и
предложений граждан Ингольштадта.
С начала апреля я работаю в офисе
городского района «Piusviertel» и
радуюсь решению новых задач. Я
лично никогда не жил в городском
районе «Piusviertel», однако я его знаю
уже с 80 -ых годов, в то время здесь
ещё жила моя пробабушка. Каждый,
кто здесь уже давно живёт, знает
лучше меня, что этот район пережил
тяжёлые времена. В тоже время жители
района могут уверенно сказать, что
здесь многое изменилось и развилось
к лучшему. Открытием в 2020 году
Земельной садовой выставки, этот
район получит такой подарок, который
скажется положительно на всём городе.
Я лично вместе с Вами хочу
внести свою лепту в дальнейшее
положительное развитие городского
района «Piusviertel». Каждый городской
район существует благодаря жителям,
которые там живут и работают,
вносят свой вклад в его развитие
и преобразование. Пользуясь этой
оказией я приглашаю Вас в рамках
Ваших пожеланий и возможностей
принять участие в развитии городского
района «Piusviertel».
Мой коллега Христоф Биттльмайер
и я и, конечно же весь коллектив
городского района «Piusviertel» будем
всегда рады Вам.
Карл Хофманн, Менеджер городского
района «Piusviertel»
Jede Menge Spaß mit dem Spielmobil
Das Spielmobil ist seit Mai wieder für
alle Kinder im gesamten Ingolstädter
Stadtgebiet unterwegs. Das Team hat
Gruppenspiele, Malaktionen, Thementage, Bastelangebote, Bewegungsspiele,
aufregende Abenteuer und natürlich
jede Menge Spaß im Gepäck!
Wir laden alle im Alter zwischen 6 und
13 Jahren herzlich dazu ein, uns im
Sommer an einem unserer Standorte
zu besuchen und kostenlos an unseren
Angeboten teilzunehmen.
Das Spielmobil ist auch im Piusviertel unterwegs und lädt zum Mitspielen ein
Die Termine und Standorte des Spielmobils findet ihr unter www.sjr-in.de/
spielmobil
Übrigens: In der Woche vom 30. Mai bis
2. Juni steht das Spielmobil am Stadtteiltreff Piusviertel, vom 20. bis 23. Juni
nicht weit davon, am Corelliweg.
und Migranten am gesellschaftlichen
Leben gefördert, Hilfestellung bei der
Bewältigung des Alltags wird gegeben,
Familien (insbesondere Alleinerziehende) sowie Alleinstehende, Behinderte,
pflegende Angehörige, etc. werden
unterstützt.
NeNa gibt es seit 2008 im Piusviertel.
In dieser Zeit wurden weit über hundert
Hilfsanfragen gestellt, die zum größten
Teil positiv beantwortet werden konnten.
Zurzeit gibt es ca. zwanzig Helferinnen
und Helfer, die für folgende Hilfsange-
bote zur Verfügung stehen: Besuchsdienste, Begleitung zum Arzt und zu
Behörden, Spaziergänge und Unterhaltung, Hilfe beim Einkaufen, kleine
handwerkliche und andere Arbeiten.
Kontaktstelle ist das Stadtteilbüro zu
den Öffnungszeiten und insbesondere
Marion Lachucik, die immer mittwochs
von 10 bis 11 Uhr im Stadtteilbüro
persönlich erreichbar ist.
Christoph Bittlmayer,
Quartiersmanagement
Pius Semtinde Komşuluk Yardımı
NeNa -Pius Semtinde- Sevecen
Komşular adlı Komşuluk Yardımının
asıl görevi gerçekleştirilecek olan
yardımların iyi ve düzgün bir şekilde
ulaştırılması için mevcut arz ve talepleri
bir araya getirmektir. Çünkü bir çok
gönüllü sadece sınırlı zamanlarda belirli
faaliyetleri yerine getirebilmekteyken,
öte yandan da yardıma ihtiyaç duyan
vatandaşlarımız mevcut. İşte Komşuluk
Yardımı da bu iki grubu bir araya getirmektedir.
Böylece yaşlıların ve göçmenlerin
toplum hayatına katılımı teşvik edilmiş
oluyor. Günlük hayatta karşılaşılan
sorunlarda çözüme yardımcı olunmakta,
Ailelere (Özellikle tek ebeveynli ol-
anlara), tek başına yaşayanlara, engellilere, bakıma muhtaç aile bireylerine
vb. gereken yardımlar sağlanmaktadır.
NeNa 2008 yılından bu yana Pius
Semtinde mevcut. Bu süre içerisinde
çoğunluğu olumlu bir şekilde yanıtlanan
yüzlerce yardım talebi alındı. Şu anda
ise aşağıda belirtilen destek hizmetleri
için yaklaşık 20 gönüllümüz mevcut:
Ziyaret Hizmetleri, doktorlara veya
Kurumlara refakat hizmeti, yürüyüş ve
boş zamanları değerlendirme hizmeti,
alışverişe yardım, ustalık gerektiren
küçük ev işleri ve diğer işler.
Bu konudaki iletişim noktası ise açılış
saatleri dahilinde Semt Ofisidir. Marion Lachucik her Çarşamba günü saat
10‘den saat 11‘e kadar Semt Ofisinde
sizler için şahsen hizmetinizdedir.
Christoph Bittlmayer,
Semt Ofis Yönetimi
Соседская помощь в городском районе «Piusviertel»
Проект соседская помощь «NeNa –
Nette Nachbarn – im Piusviertel» видит
свою задачу в сведении предложения
и спроса и таким образом, в
бесперебойном процессе оказания
помощи. Одна группа волонтёров
предлагает свои конкретные услуги
в конкретное время, а другая группа
-это граждане, нуждающиеся в
помощи. Проект соседская помощь
сводит эти обе группы друг с другом.
Таким образом обеспечивается
участие пожилых людей и
мигрантов в общественной жизни,
оказывается помощь в преодолении
повседневных проблем, и особенно
оказывается помощь семьям (отцам
и матерям одиночкам), инвалидам,
лицам, ухаживающим за своими
родственниками ит.д.
Проект «NeNa» в городском районе
«Piusviertel» существует с 2008 года.
За это время было получено более
ста обращений за помощью и почти
все они были удовлетворены. В
настоящее время в проекте работают
около 20 волонтёров,
которые оказывают следующую
помощь: посещение на дому,
сопровождение к врачу и в
госучреждения, сопровождение на
прогулку или просто проведение
бесед, помощь с закупками и
проведение маленьких ремонтных
работ по дому, а также оказание
другой помощи.
При необходимости Вы можете
обратиться в офис городского района
в часы работы, в особенности к
госпоже Марион Лахучик, которая
принимает в офисе района всегда по
средам с 10 до 11 часов.
Христоф Биттльмайер, менеджер
городского района
8
9
Das HOLLER: In vielerlei Hinsicht besonders
Holler: Birçok Yönden Özel
Mit dem neuen Café-Bistro HOLLER
ist ein Ort zum Schlemmen und zur
Begegnung entstanden: Gastronomie
für Genießer und inklusiver Arbeitsplatz
zugleich. Josef Lehner, Betriebsleiter
der ProService GmbH, eine Tochterfirma des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (Hollerhaus) freut sich, dass das HOLLER nun
offiziell eröffnet hat. „Es ist eine neue
Attraktion in Ingolstadt. Wir wollen
mit unseren hochwertigen Speisen aus
frisch zubereiteten, regionalen Produkten ein breites Publikum ansprechen. Und die HOLLER-Nudeln, die
wir hier selbst herstellen, sind ein ganz
besonderer Leckerbissen auf unserer
Speisekarte.“
Auch in optischer Hinsicht ist das HOLLER ein echter „Hingucker“: Modernes
Mobiliar, eigenwillige Raumgestaltung
im Industrie-Look, ein großer zentraler
Thekenblock sowie die verglaste Schauküche machen den Besuch zum Erlebnis.
Besonders einladend ist auch die von der
Hauptstraße zurückliegende Terrasse.
In den komplett rollstuhlgerechten Räumen finden künftig kulturelle Events,
Informations- und Bildungsveranstal-
Yeni açılan Cafe-Bistro Holler ile
zevkle vakit geçirilebilecek bir Buluşma
mekanı oluştu: Gurmeler için Gastronomi ve aynı zamanda bir işyeri. Fiziksel ve Çok Engelliler Derneğinin bir
iştirakı (Hollerhaus) ProService GmbH
Şirketinin işletme Müdürü Josef Lehner
HOLLER‘in artık resmen açıldığından
son derece mutlu. „Bu Ingolstadt‘da
yeni bir Atraksiyon“. Bizler taze yöresel
ürünlerden hazırlanmış olan kaliteli
yemeklerimizle geniş bir kitleye hitap
etmek istiyoruz. Özellikle de kendi
imalatımız olan Holler eriştelerimizin
menümüzde çok özel bir yeri var.“
Görsel açıdan bakıldığında da Holler gerçekten „Göz Alıcıdır“: Modern
tungen statt. Auch für Betriebs- und
Familienfeiern sowie Tagungen lässt
sich das komplette Bistro bzw. der abtrennbare Nebenraum mieten.
Mit dem HOLLER sind insgesamt
16 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt
entstanden. Rund die Hälfte der Mitarbeiter in den Bereichen Küche, Service
und Reinigung haben eine Behinderung.
Das HOLLER befindet sich in der
Gaimersheimer Straße 73a und hat zu
folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch
bis Sonntag, jeweils von 8 bis 21 Uhr.
Erreichbar ist es unter Telefon
0841 93186630, im Internet unter
www.holler-speisen.de
Hollerhaus
mobilyalar, Endüstri Stilindeki sıradışı
tasarım, merkezi bir blok tezgah ve
camın arkasındaki gösteri mutfağı
ziyaretinizi unutulmaz bir serüvene
dönüştürecek.
Özellikle de ana caddenin gerisinde
kalan Terasımız oldukça davetkardır.
Tamamen tekerlekli sandalyedeki
engellilere uygun olarak tasarlanan
mekanımızda kültürel etkinlikler,
bilgilendirme ve eğitim faaliyetleri
gerçekleştirilmektedir.Şirket ve Aile
Toplantıları ile Konferanslar içinde
Bistronun tamamı veya bölünebilen yan
salonuda kiralanabilmektedir.
HOLLER ile birlikte birincil İşgücü
piyasasında toplam 16 adet Sosyal Si-
gorta Güvenceli istihdam yeri sağlandı.
Mutfak, Servis ve Temizlik birimlerinde
çalışanların yaklaşık yarısı engellidir.
HOLLER Gaimersheimer Straße
73‘da bulunuyor ve aşağıda belirtilen
saatler dahilinde açıktır: Çarşamba
gününden Pazar gününe kadar saat
8‘den saat 21‘e kadar.
Buraya 0841 93186630 numaralı
Telefondan veya
www.holler-speisen.de adlı internet
adresi üzerinden ulaşabilirsiniz.
Hollerhaus
Stadtteilfest und Flohmarkt für Kindersachen
Am 11. Juni wird rund um den Stadtteiltreff gefeiert
«HOLLER» – во всех отношениях что-то особенное
Liebe Bewohnerinnen und Bewohner
des Piusviertels,
am Samstag, 11. Juni, ist es wieder soweit: Der Stadtteiltreff veranstaltet mit
Hilfe zahlreicher Unterstützer und Akteure das Stadtteilfest rund um unseren
Treff in der Pfitznerstraße. Von 12 bis
19 Uhr ist für das leibliche Wohl und
С открытием нового кафе «CaféBistro HOLLER» появилось место
для вкусной еды и приятных встреч.
Гастрономия для гурманов и в тоже
время новые рабочие места.
Иосиф Ленер, управляющий фирмы
«ProService GmbH», т. е. дочерней
фирмы общества для людей с
физическими и другими недостаткми
(Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. -Hollerhaus)
радуется тому, что теперь кафе
«HOLLER» наконец-то официально
открыто. «Это новое притягательное
место в Ингольштадте. Своими
качественными блюдами,
приготовленными из свежих
региональных продуктов, мы
хотим привлечь большой спектр
посетителей. А паста- HOLLER,
которую мы сами делаем, является
Flohmarkt für Kindersachen
Ein echter „Hingucker“ ‒ das HOLLER
особым лакомством в нашем меню».
И с визуальной точки зрения, кафе
«HOLLER» по настоящему радует
глаз посетителей»: современная
мебель, необычный интерьер в стиле
индустрии, посередине помещения
большая барная стойка, а также
застеклённая кухня, открытая для
глаза всех посетителей- всё это ещё
больше привлекает гостей. Особенно
приквлекательной является терасса,
отдалённая от центральной улицы.
В полностью безбарьерных
помещениях в будущем будут
проводиться различные культурноразвлекательные мероприятия,
а также информационные и
просветительные мероприятия. Это
кафе- бистро можно также полностью
(или соседние помещения,
разделяемые передвижной стеной)
арендовать для проведения семейных
и корпоративных праздников, а также
для проведения семинаров и мастерклассов.
Открытием кафе «HOLLER» было
созданно 16 рабочих мест на рабочем
рынке. Почти половина персонала на
кухне, в сервисе и занятых в уборке
помещений –инвалиды.
Кафе «HOLLER» находится по
Gaimersheimer Straße 73a. Кафе
открыто со среды по воскресенье
с 8 до 21 часа. По телефону Вы
можете связаться» 0841 93186630,
страница в интернете:
www.holler-speisen.de
Холлерхаус
eine Menge Unterhaltung gesorgt – für
jede Altersgruppe ist etwas geboten.
21 Uhr auf das Fastenbrechen im Rahmen des Ramadan.
Von 10 bis 12 Uhr findet auch wieder
ein Flohmarkt für Kindersachen statt.
In diesem Jahr verlängern wir das gemeinsame Feiern und freuen uns ab
Wir vom Stadtteiltreff möchten Sie alle
ganz herzlich einladen und freuen uns
auf Ihr zahlreiches Kommen.
Karl Hofmann, Quartiersmanagement
10
11
„Louvre“
Neu für NeNa da Новый человек в проекте «NeNa»
Das neue Jugendtheaterprojekt
Ich heiße Marion Lachucik, bin 36
Jahre alt und Mutter von zwei Töchtern
(3 und 10 Jahre alt). Meine Ausbildung
zur Bürokauffrau habe ich 2005 abgeschlossen, zusätzlich habe ich 2015 die
Ausbildung zur Betreuungsassistentin
nach § 87b SGB XI für Demenzkranke
absolviert.
Hier im Piusviertel kümmere ich mich
nun insbesondere um die Nachbarschaftshilfe. Dafür bin ich immer mittwochs von 10 bis 11 Uhr im Stadtteilbüro erreichbar.
Ich freue mich auf viele ehrenamtliche
Helferinnen und Helfer, die sich in Zukunft hoffentlich zur Verfügung stellen,
um Hilfesuchenden mit kleinen Diensten große Unterstützung zu bieten.
Eine Schulklasse besucht das berühmte
Kunstmuseum in Paris. Die Gemälde und Statuen werden lebendig und
beziehen die Jugendlichen ein: in ein
afrikanisches Fest, Gladiatorenkämpfe
und Wagenrennen im alten Rom, die
Schifffahrt der Argonauten zum Goldenen Vlies, auf einen orientalischen
Bazar und zum Bau der Pyramiden in
Ägypten. Was nehmen sie von diesem
Museumsbesuch mit in ihr Leben?
Seit 2006 veranstaltet die Stiftung
Jugend fragt e.V. den Jugendkultursommer, das sind integrative Jugendkulturprojekte für Jugendliche aus Mittel- und
Realschulen, aus Gymnasien und Betrieben. Seit 2010 sind auch Jugendliche
aus den Ingolstädter Partnerstädten
dabei: Györ (Ungarn), Carrara (Italien),
Murska Sobota (Slowenien), Opole
(Polen) und Kragujevac (Serbien). Ab
2012 wurden geistig behinderte junge
Menschen aus dem Caritas-Zentrum
St. Vinzenz einbezogen, so kann auch
dem Anliegen der Inklusion Rechnung
getragen werden. Aus dem Piusviertel
machen Jugendliche der August-HorchSchule und der Sir-William-HerschelSchule mit.
Das Jugendkulturprojekt bezieht Jugendliche aus allen drei Gebieten der
Sozialen Stadt ein. Durch das Projekt
und die begleitenden Aktivitäten in den
Quartieren entsteht eine breit gefächerte
Kulturarbeit, die auf die Gesamtstadt
ausstrahlt. Das Projekt führt in Ingolstadt quartiers- und schulartenübergreifend Jugendliche zusammen, die
sich aktiv und kreativ einbringen,
Schlüsselqualifikationen erwerben,
sich integrieren und in Kooperation mit
professionellen Künstlern eine kulturell
hochwertige Veranstaltung erarbeiten.
Das Projekt ist ein hochwertiger Beitrag
zu Bildung und Persönlichkeit. Die
emotionale Bindung an Kultur, Theater
und Team wird gestärkt. Das Projekt
fördert die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen, Absichten und Persönlichkeit
eines anderen Menschen zu erkennen
und zu verstehen. Neue Inhalte und
Methoden werden entwickelt und umge-
Marion Lachuchik
Марион Лахучик
Auf einen Streich NeNa için yeni geldim
Für das neue Jugendtheaterprojekt wird schon geprobt
setzt. Internationale und interkulturelle
Kontakte werden gepflegt. Bewusstsein
und Sensibilität für die Bedeutung von
Integration und Inklusion werden entwickelt. Professionelle Künstler arbeiten
mit Jugendlichen und bringen sie weiter.
Die beteiligten Künstler sind heuer Georg Sosani (Künstlerische Leitung und
Regie), Thea Sosani (Choreographie),
Julia Koderer (Choreographieassistenz),
Helmut Kaiser (Musik), Christina Huener (Ausstattung, Kostüme) und Birgit
Mannel-Fischer (Regieassistenz).
Die Vorstellungen werden am Montag,
Marion Lachucik koordiniert jetzt die
Nachbarschaftshilfe und freut sich über
viele Mitstreiter
Меня зовут Марион Лахучик, мне 36
лет, я мать двоих дочерей (3 и 10 лет).
В 2005 году я закончила образование
в качестве офисного менеджера,
а в 2015 году я дополнительно
получила профессию ассистента
по уходу за больными с болезнью
Альцгеймера - старческий маразм (§
87b социального кодекса Германии
XI - Demenzkranke)
Здесь, в городском районе «Piusviertel», я теперь в особенности отвечаю
за работу в рамках помощи соседям.
Меня можно всегда застать в офисе
района по средам с 10 до 11 часов.
Я буду очень рада множеству
волонтёрам, которые предложат свою
помощь нуждающимся.
Benim adım Marion Lachuchik.
Otuzaltı yaşındayım ve (biri 3 diğeri
10 yaşında olan) iki kız annesiyim.
2005 yılında Ofis memurluğu eğitimimi
tamamladım. Ayrıca § 87b SGB XI‘e
göre demans hastalarına yönelik bakıcı
danışman asistanlığı eğitimimi de 2015
yılında tamamladım.
Şimdi ise Pius Semtinde özellikle
4. Juli, und Dienstag, 5. Juli, jeweils um
19.30 Uhr im Festsaal des Stadttheaters
stattfinden. An beiden Vormittagen sind
die Schulen zu Schülervorstellungen
eingeladen. Vom 6. bis 12. Juli fahren
alle achtzig Jugendlichen mit ihren
Betreuern/-innen zu Vorstellungen in
die Partnerstädte Györ und Murska
Sobota.
Karten für die Vorstellungen gibt es
auch im Stadtteilbüro
Komşuluk Yardımı Konusu ile ilgileniyorum. Bunun için de her Çarşamba
günü saat 10‘dan saat 11‘e kadar Semt
Ofisindeyim. Yardım arayanlara küçük
hizmetlerle büyük desteklerde bulunacak olan gönüllü yardımcıları görmekten son derece mutlu olacağım.
Marion Lachuchik
Wir haben aufgeräumt
Christoph Bittlmayer,
Quartiersmanagement
Die Fußball-EM im Stadtteilreff
Liebe Fußballfans, vom 10. Juni bis
10. Juli findet in Frankreich die Europameisterschaft statt, die erstmals
51 Spiele umfasst. Wir übertragen die
Spiele der Gruppen B, C und D auf
Großleinwand hier im Stadtteiltreff
Piusviertel. Auf Wunsch können auch
alle anderen Vorrundenspiele übertragen
werden. Ab dem Achtelfinale werden
sämtliche Spiele gezeigt.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Damit wir für ausreichend Verpflegung
sorgen können, bitten wir um Reservierung für die einzelnen Spiele unter
Telefon 0157 71264583 oder
0176 41628692.
Wir freuen uns gemeinsam auf spannende Spiele und guten Fußball.
Herbert Wandelt, arbeit+leben
Der Piustreff bekommt einen neuen
Anstrich. Acht Jugendliche sind dabei,
im Rahmen des Mikroprojekts „Auf
einen Streich“ ihren Jugendtreff farblich neu zu gestalten. Zuerst wurde die
Außenfassade saniert und grundiert.
Mit Unterstützung erfahrener Sprayer
werden jetzt die Flächen mit bunten
Graffitis gestaltet.
520 Kinder der Christoph-Kolumbus-Grundschule haben sich am Freitag, 6. Mai,
am Schanzer Frühjahrsputz Ramadama beteiligt, und dabei die Umgebung rund
um ihre Schule vom Müll befreit.
Stadtteiltreff
Piusviertel
Pfitznerstraße 19a, 85057 Ingolstadt
Telefon 0841 305-2480
E-Mail: [email protected]
ingolstadt.de
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 13 bis 16 Uhr
Beratungen
Dienstag, 14.30 bis 16 Uhr:
Migrationsberatung der Caritas
Mittwoch, 10 bis 11 Uhr: Sprechstunde
der NeNa Nachbarschaftshilfe
Donnerstag, 14.30 bis 17.30 Uhr:
Schwangerschaftsberatung des SkF
Alle Informationen und weitere Angebote aus Bildung, Sport und Freizeit im Internet
www.ingolstadt.de/sozialestadt oder im Stadtteilbüro Piusviertel
Impressum
Stadt Ingolstadt, Pressestelle © 2016 ‒ Verantwortlich i.S.d.P.: Dr. Gerd Treffer, Rathausplatz 2, Ingolstadt
Druck: Ledin Druck- und Mediacenter, Gaimersheim

Benzer belgeler

Stadtteilzeitung

Stadtteilzeitung einem vom Freistaat Bayern geförderten Programm zur Weiterentwicklung von Familienbildung. Was bedeutet Familienbildung? Familienbildung mit ihren Angeboten umfasst offene Gesprächsrunden, Vorträge...

Detaylı