Amtsblatt Nr. 25 - Klingenberg am Main

Yorumlar

Transkript

Amtsblatt Nr. 25 - Klingenberg am Main
Amtsblatt
der Stadt
Klingenberg a.Main
Nr. 25
36. Jahrgang
http://www.klingenberg-main.de
28. Juni 2012
e-mail: [email protected]
Jugendkulturpreis 2012
2. Bürgermeister Ralf Reichwein gratuliert den Klingenberger Preisträgern des
Jugendkulturpreises 2012 bei einem Empfang im Rathaus zu ihrem Erfolg und
würdigt deren Leistungen mit einem kleinen Präsent.
Bildunterschrift: von rechts: 2.Bürgermeister Ralf Reichwein, Projektleiterin Renate
Lorenz mit den jungen Künstlern
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
408
Auch in diesem Jahr haben sich Jugendliche aus unserer Stadt beim Jugendkulturpreis 2012 beteiligt. Ich freue mich sehr, dass junge Künstler aus Klingenberg unter
den Preisträgern zu finden sind.
In der Sparte „Kunst“ errang die Projektgruppe der Volksschule Klingenberg unter
der Leitung von Frau Renate Lorenz mit dem Wandbild aus Ton“ Wir puzzeln unser
neues phantastisches Hundertwasser-Schulhaus“ den 3. Preis. In der Projektgruppe
haben mitgewirkt: Zoe und Maya Kirpal, Sofia Mintsenika, Sarah Villani, Chiara
Simonis, Eliana Da Silva Afonso, Sezen Semiz, Sarah Heider, Lara Röder, Louis
Seibert, Antonia Matsi und Nadine Ott. Außerdem erhielt in der Sparte „Malen“ Sina Dostal den 3. Preis. Ich gratuliere den Preisträgern im Namen der Stadt Klingenberg a.Main und auch persönlich sehr herzlich und wünsche den jungen Künstlern
für den weiteren Lebensweg alles Gute sowie viel Freude und Erfolg bei der Ausübung ihres Hobbys.
Ich würde mich sehr freuen, wenn auch im nächsten Jahr beim Jugendkulturpreis
„Musik“ wieder musikalisch begabte Jugendliche aus Klingenberg teilnehmen würden.
Ralf Reichwein
2. Bürgermeister
Wir gratulieren herzlich zum
71. Geburtstag
76. Geburtstag
72. Geburtstag
75. Geburtstag
am 29.06.2012
am 01.07.2012
am 01.07.2012
am 04.07.2012
Frau Anneliese Spielmann
Frau Sevim Pizi
Frau Elif Sahin
Herrn Ismail Pizi
Hauptstraße 13
Schenkenstraße 6
Ludwigstraße 2
Schenkenstraße 6
Standesamtliche Nachrichten
Geburten
Tim Nöthling, geb. am 22.05.2012 in Erlenbach a.Main
Eltern: Dominic Nöthling u. Silke Nöthling, geb. Weichenrieder, Frühlingstraße 12
Berk Ceylan, geb. am 19.04.2012 in Erlenbach a.Main
Eltern: Serkan Ceylan und Tuğba Ceylan, geb. Gençalp, Hahnbergweg 2
Anton Barth, geb. 31.05.2012 in Erlenbach a.Main
Eltern: Matthias Barth und Michaela Barth, geb. Rohleder, Odenwaldweg 14
Katharina Grein, geb. am 15.06.2012 in Erlenbach a.Main
Eltern: Christian Grein und Diana Grein, geb. Fischer, Frühlingstraße 9 A
409
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Eheschließung
Jörg Klement und Walburge Palm, geb. Gassauer, Trennfurter Straße 71
Eheschließung am 26.05.2012 in Aschaffenburg
Patrick Krauß und Claudia Kretzschmar, Ludwigstraße 82
Eheschließung am 02.06.2012 in Großheubach
Pierre Schott und Jennifer Bystrek, Grubinger Straße 1
Eheschließung am 23.06.2012 in Klingenberg a.Main
Sterbefälle
Patrick Rahn, Weingartenstraße 11, 30 Jahre
verstorben am 02.06.2012 in Klingenberg a.Main
Anna Michel, geb. Fürg, Mittlerer Weg 3, 91 Jahre
verstorben am 16.06.2012 in Klingenberg a.Main
Gerhard Keintzel, Wilhelmstraße 120, 98 Jahre
verstorben am 19.06.2012 in Klingenberg a.Main
Amtliche Nachrichten
Rathaus am Freitag, 29.06.12 geschlossen
Am Freitag, 29.06.12, ist das Rathaus wegen einer Gemeinschaftsveranstaltung
geschlossen. Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke ist weiterhin in Notfällen verfügbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Stadt Klingenberg a.Main
Ralf Reichwein, 2. Bürgermeister
Die Stadtwerke Klingenberg informieren:
Die Stadtwerke Klingenberg führen in der Zeit vom 18.06 bis zum 31.08.2012 bei
ihren Kunden im gesamten Stadtgebiet Klingenberg die eichfälligen Wasser- und
Gaszählerwechsel durch.
Das Personal der AVG ist mit einem Berechtigungsschreiben der Stadtwerke Klingenberg ausgestattet, welches unaufgefordert vorgezeigt wird.
Für Fragen im Zusammenhang mit unseren Aktivitäten stehen Ihnen der Gas- und
Wassermeister Herr Kunkel, Tel.: 94745-12 und Frau Schwartz, Tel.: 94745-15 gerne während der Geschäftszeiten zur Verfügung.
Ihre Stadtwerke
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
410
Die Stadtwerke informieren
Der Verwaltungsrat hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Kernöffnungszeiten im Main-Schwimmbad der Wetterlage anzupassen: Schlechtes Wetter heißt,
die Außentemperatur liegt unter 17 ° Celsius und/oder es ist Dauerregen angesagt.
Nutzen Sie auch unseren telefonischen Ansagedienst unter Rufnummer 20310.
Bei schlechtem Wetter gelten folgende Kernöffnungszeiten:
9.00 – 11.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Bei gutem Wetter gelten folgende Öffnungszeiten:
9.00 Uhr – 20.00 Uhr
Die Frühbadestunde gilt – egal bei welchem Wetter – immer mittwochs ab 8 Uhr.
Bei hochsommerlichen Temperaturen bleibt das Freibad freitags bis 21 Uhr geöffnet. Bei Fragen bitte das Freibadteam anrufen unter 20310.
Nutzen Sie bitte auch den Service unserer neuen Kioskpächter.
Ihr Main-Schwimmbad-Team
Der Wahlleiter der Stadt Klingenberg a.Main
Bekanntmachung
über die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen
für die Wahl des ersten Bürgermeisters
in der Stadt Klingenberg a.Main ,
Landkreis Miltenberg
am 16.09.2012
1.
Durchzuführende Wahl
Am Sonntag, dem 16.09.2012 findet die Wahl des berufsmäßigen ersten
Bürgermeisters statt.
2.
Wahlvorschlagsträger
Wahlvorschläge dürfen nur von Parteien und von Wählergruppen (Wahlvorschlagsträgern) eingereicht werden. Der Begriff der politischen Partei richtet
sich nach dem Gesetz über die politischen Parteien (Parteiengesetz). Wählergruppen sind alle sonstigen Vereinigungen oder Gruppen natürlicher Personen, deren Ziel es ist, sich an Gemeindewahlen zu beteiligen. Parteien und
Wählergruppen, die verboten sind, können keine Wahlvorschläge einreichen.
3.
3.1
Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen
Die Wahlvorschlagsträger werden zur Einreichung von Wahlvorschlägen
aufgefordert. Die Wahlvorschläge können ab Erlass dieser Bekanntmachung,
jedoch spätestens am Donnerstag, dem 26.07.2012 (52. Tag vor dem Wahltag), 18:00 Uhr, dem Wahlleiter zugesandt oder während der allgemeinen
Dienststunden im Rathaus, Rathausstraße 9, Zimmer Nr. 10 übergeben werden.
Jeder Wahlvorschlagsträger darf nur einen Wahlvorschlag einreichen.
411
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
3.2
3.3
4.
4.1
4.2
5.
5.1
5.2
5.3
Werden mehrere gültige Wahlvorschläge eingereicht, findet die Wahl des
ersten Bürgermeisters nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl mit Bindung
an die sich bewerbenden Personen statt.
Wird kein oder nur ein gültiger Wahlvorschlag eingereicht, findet die Wahl
des ersten Bürgermeisters nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl ohne
Bindung an sich bewerbende Personen statt.
Wählbarkeit
Für das Amt des ersten Bürgermeisters ist jede Person wählbar, die am Wahltag
– Deutsche im Sinn des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist;
– das 21. Lebensjahr vollendet hat;
– Für die Wahl zum berufsmäßigen ersten Bürgermeister kann auch eine
Person gewählt werden, die ihren Aufenthalt nicht in der Stadt hat.
Von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist eine Person, die nach Art. 39 Abs. 2
GLKrWG nicht wählbar ist. Zum berufsmäßigen ersten Bürgermeister kann
außerdem nicht gewählt werden, wer am Tag des Beginns der Amtszeit das
65. Lebensjahr vollendet hat.
Aufstellungsversammlungen
Alle von einer Partei oder von einer Wählergruppe aufzustellenden sich bewerbenden Personen müssen in einer zu diesem Zweck einberufenen Versammlung frühestens 15 Monate vor dem Wahltag von den im Zeitpunkt ihres Zusammentritts im Wahlkreis wahlberechtigten Anhängern der Partei oder der Wählergruppe in geheimer Abstimmung gewählt werden. Jede an der
Aufstellungsversammlung teilnahmeberechtigte und anwesende Person ist
hierbei vorschlagsberechtigt. Den sich für die Aufstellung bewerbenden Personen ist Gelegenheit zu geben, sich und ihr Programm der Versammlung in
angemessener Zeit vorzustellen.
In Gemeinden mit mehreren Stimmbezirken können die sich bewerbenden
Personen auch durch eine für den Wahlkreis einberufene Versammlung von
Delegierten, die von Mitgliedern einer Partei oder einer Wählergruppe zu
diesem Zweck gewählt sind, in geheimer Abstimmung aufgestellt werden;
die Delegierten müssen im Zeitpunkt ihres Zusammentritts im Wahlkreis
wahlberechtigt sein. Die Delegiertenversammlung kann auch eine nach der
Satzung einer Partei oder einer Wählergruppe allgemein für bevorstehende
Wahlen bestellte Versammlung sein, wenn die Mehrheit ihrer Mitglieder
nicht früher als zwei Jahre vor dem Wahltag von Mitgliedern gewählt worden
ist, die im Zeitpunkt der Wahl der Delegierten im Wahlkreis wahlberechtigt
waren.
Ersatzleute, die für den Fall des Ausscheidens einer sich bewerbenden Person
in den Wahlvorschlag nachrücken, sind in gleicher Weise wie sich bewerbende Personen aufzustellen.
Mehrere Wahlvorschlagsträger können gemeinsame Wahlvorschläge einreichen. Gemeinsame Wahlvorschläge sind in einer gemeinsamen Versamm-
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
412
lung aufzustellen (siehe auch Nr. 5.4). Die Einzelheiten vereinbaren die
Wahlvorschlagsträger.
5.4
Soll eine Person von mehreren Wahlvorschlagsträgern als gemeinsame sich
bewerbende Person aufgestellt werden, sind folgende Verfahrensarten möglich:
5.4.1 Die sich bewerbende Person wird in einer gemeinsamen Mitglieder- oder Delegiertenversammlung der Parteien und der Wählergruppen aufgestellt, die
einen gemeinsamen Wahlvorschlag einreichen.
5.4.2 Die Parteien und die Wählergruppen stellen eine sich bewerbende Person in
getrennten Versammlungen auf und reichen getrennte Wahlvorschläge ein.
Eine von mehreren Versammlungen aufgestellte sich bewerbende Person
muss gegenüber dem Wahlleiter schriftlich erklären, ob sie als gemeinsame
sich bewerbende Person auftreten will oder, falls diese Möglichkeit beschlossen wurde, ob sie sich nicht auf allen Wahlvorschlägen bewerben will.
6.
6.1
6.2
6.3
6.4
7.
7.1
413
Niederschriften über die Versammlung
Über die Aufstellungsversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen. Aus der
Niederschrift muss ersichtlich sein:
– die ordnungsgemäße Ladung zur Aufstellungsversammlung,
– Ort und Zeit der Aufstellungsversammlung,
– die Zahl der teilnehmenden Personen,
– bei einer Delegiertenversammlung nach Art. 29 Abs. 2 Satz 2 GLKrWG
die Erklärung, dass die Mehrheit der Delegierten nicht früher als zwei
Jahre vor dem Wahltag von den Mitgliedern gewählt worden ist, die im
Zeitpunkt der Wahl der Delegierten im Wahlkreis wahlberechtigt waren,
– der Verlauf der Aufstellungsversammlung,
– das Wahlverfahren, nach dem die sich bewerbenden Personen gewählt
wurden,
– die Ergebnisse der Wahl der sich bewerbenden Person,
– auf welche Weise die ausgeschiedene sich bewerbende Person ersetzt
wird, sofern die Aufstellungsversammlung Ersatzleute aufgestellt hat.
Die Niederschrift ist von der die Aufstellungsversammlung leitenden Person
und zwei Wahlberechtigten, die an der Versammlung teilgenommen haben,
zu unterschreiben. Jede wahlberechtigte Person darf nur eine Niederschrift
unterzeichnen. Auch sich bewerbende Personen dürfen die Niederschrift unterzeichnen, wenn sie an der Versammlung teilgenommen haben.
Der Niederschrift muss eine Anwesenheitsliste beigefügt sein, in die sich diejenigen Wahlberechtigten mit Namen, Anschrift und Unterschrift eingetragen
haben, die an der Versammlung teilgenommen haben.
Die Niederschrift mit der Anwesenheitsliste ist dem Wahlvorschlag beizulegen.
Inhalt der Wahlvorschläge
Jeder Wahlvorschlag darf nur eine sich bewerbende Person enthalten.
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
7.2
Jeder Wahlvorschlag muss die Angabe der sich bewerbenden Person entsprechend der Aufstellung in der Niederschrift über die Aufstellungsversammlung nach Familienname, Vornamen, Tag der Geburt, Beruf oder Stand und
Anschrift enthalten. Ferner ist erforderlich die im Wahlvorschlag selbst oder
in einer Anlage enthaltene Erklärung der sich bewerbenden Person, dass sie
der Aufnahme ihres Namens in den Wahlvorschlag zustimmt. Die sich bewerbende Person muss außerdem erklären, dass sie nicht von der Wählbarkeit
ausgeschlossen ist. Ein Wahlvorschlag zur Wahl eines berufsmäßigen ersten
Bürgermeisters muss ferner eine Bescheinigung der Gemeinde/Stadt über die
Wählbarkeit der sich bewerbenden Person enthalten, wenn diese ihren Aufenthalt nicht im Wahlkreis hat. Das Gleiche gilt für Ersatzleute.
7.3
Angegeben werden können kommunale Ehrenämter und im Grundgesetz und
in der Verfassung vorgesehene Ämter, falls diese in den Stimmzettel aufgenommen werden sollen. Es sind dies insbesondere: Ehrenamtlicher erster,
zweiter oder dritter Bürgermeister, Gemeinderatsmitglied, Stadtratsmitglied,
stellvertretender Landrat, Kreisrat, Bezirkstagspräsident, stellvertretender
Bezirkstagspräsident, Bezirksrat, Mitglied des Europäischen Parlaments, des
Bundestags, des Landtags.
Jeder Wahlvorschlag muss den Namen der Partei oder der Wählergruppe als
Kennwort tragen. Gemeinsame Wahlvorschläge müssen die Namen sämtlicher daran beteiligter Parteien oder Wählergruppen tragen. Kurzbezeichnungen, bei denen der Name der Partei oder der Wählergruppe nur durch eine
Buchstabenfolge oder in anderer Weise ausgedrückt wird, reichen als Kennwort aus. Dem Kennwort ist eine weitere Bezeichnung beizufügen, wenn das
zur deutlichen Unterscheidung der Wahlvorschläge erforderlich ist.
Wird ein Wahlvorschlag ohne Kennwort eingereicht, gilt der Name des
Wahlvorschlagsträgers als Kennwort, bei einem gemeinsamen Wahlvorschlag gelten die Namen sämtlicher daran beteiligter Parteien oder Wählergruppen in der im Wahlvorschlag genannten Reihenfolge als Kennwort. Enthalten gemeinsame, aber getrennt eingereichte Wahlvorschläge kein oder
kein gemeinsames Kennwort, gelten die Kennworte der Wahlvorschläge in
alphabetischer Reihenfolge als gemeinsames Kennwort.
Jeder Wahlvorschlag soll einen Beauftragten und seine Stellvertretung bezeichnen, die in der Stadt wahlberechtigt sein müssen. Fehlt diese Bezeichnung, gilt der erste Unterzeichner als Beauftragter, der zweite als seine Stellvertretung. Der Beauftragte ist berechtigt, verbindliche Erklärungen zum
Wahlvorschlag abzugeben und entgegenzunehmen. Im Zweifelsfall gilt die
Erklärung des Beauftragten.
Organisierte Wählergruppen haben einen Nachweis über die Organisation
vorzulegen.
7.4
7.5
7.6
8.
Unterzeichnung der Wahlvorschläge
Jeder Wahlvorschlag muss von zehn Wahlberechtigten unterschrieben sein,
die am 05.08.2012 (41. Tag vor dem Wahltag) wahlberechtigt sind. Die Unterzeichnung durch sich bewerbende Personen oder Ersatzleute eines Wahl-
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
414
vorschlags ist unzulässig. Die Unterschriften müssen auf dem Wahlvorschlag
persönlich abgegeben werden. Die Unterzeichner müssen Familienname,
Vorname und Anschrift angeben und in der Stadt wahlberechtigt sein. Jeder
Wahlberechtigte darf nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Die Zurückziehung einzelner Unterschriften, der Verlust des Wahlrechts oder der Tod
der Unterzeichner des Wahlvorschlags berührt die Gültigkeit des Wahlvorschlags nicht.
9.
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
10.
415
Unterstützungslisten für Wahlvorschläge
Wahlvorschläge von neuen Wahlvorschlagsträgern müssen nicht nur von
zehn Wahlberechtigten unterschrieben werden, sondern zusätzlich von mindestens 120 (Anzahl) Wahlberechtigten durch Unterschrift in Listen, die bei
der Stadt aufliegen, unterstützt werden. Neue Wahlvorschlagsträger sind Parteien und Wählergruppen, die im Stadtrat seit dessen letzter Wahl nicht aufgrund eines eigenen Wahlvorschlags ununterbrochen bis zum 90. Tag vor
dem Wahltag vertreten waren; sie benötigen allerdings dann keine zusätzlichen Unterstützungsunterschriften, wenn sie bei der letzten Landtagswahl
oder bei der letzten Europawahl mindestens fünf v. H. der im Land insgesamt
abgegebenen gültigen Stimmen oder bei der letzten Bundestagswahl mindestens fünf v. H. der im Land abgegebenen gültigen Zweitstimmen erhalten haben. Maßgeblich sind die vom Landeswahlleiter früher als drei Monate vor
dem Wahltag bekannt gemachten Ergebnisse.
Ein gemeinsamer Wahlvorschlag bedarf keiner zusätzlichen Unterstützungsunterschriften, wenn dessen Wahlvorschlagsträger in ihrer Gesamtheit im
Stadtrat seit dessen letzter Wahl aufgrund des gleichen gemeinsamen Wahlvorschlags bis zum 90. Tag vor dem Wahltag vertreten waren oder wenn
mindestens einer der beteiligten Wahlvorschlagsträger keine zusätzlichen Unterstützungsunterschriften benötigt. Ein neuer Wahlvorschlagsträger steht einem alten Wahlvorschlagsträger auch dann gleich, wenn der vorhergehende
erste Bürgermeister aufgrund dessen Wahlvorschlags gewählt wurde.
In die Unterstützungsliste dürfen sich nicht eintragen:
– die in einem Wahlvorschlag aufgeführte sich bewerbende Person und Ersatzleute,
– Wahlberechtigte, die sich in eine andere Unterstützungsliste eingetragen
haben,
– Wahlberechtigte, die einen Wahlvorschlag unterzeichnet haben.
Während der Eintragungszeiten ist in dem Gebäude, in dem sich der Eintragungsraum befindet, sowie unmittelbar vor dem Zugang zu dem Gebäude jede Behinderung oder erhebliche Belästigung der sich Eintragenden verboten.
Die Zurücknahme gültiger Unterschriften ist wirkungslos.
Die Einzelheiten über die Eintragungsfristen, die Eintragungsräume, die Öffnungszeiten und die Ausstellung von Eintragungsscheinen an kranke und
körperlich behinderte Personen werden von der Stadt gesondert bekannt gemacht.
Listenverbindungen
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Bei der Bürgermeisterwahl ist eine Verbindung von Wahlvorschlägen unzulässig (siehe jedoch Nr. 5.4).
11.
Zurücknahme von Wahlvorschlägen
Die Zurücknahme der Wahlvorschläge im Ganzen ist nur bis zum 26.07.2012
(52. Tag vor dem Wahltag), 18:00 Uhr, zulässig. Über die Zurücknahme von
Wahlvorschlägen im Ganzen beschließen die Wahlvorschlagsträger in gleicher Weise wie über die Aufstellung der Wahlvorschläge. Der Beauftragte
kann durch die Aufstellungsversammlung verpflichtet werden, unter bestimmten Voraussetzungen den Wahlvorschlag zurückzunehmen.
Klingenberg a.Main, 28.06.2012
gez. Herkert, Gemeindewahlleiter
Motorsägenkurse für Brennholz-Selbstwerber
Ab 2013 benötigen private Selbstwerber von Brennholz in ganz Bayern einen Teilnahmenachweis eines Motorsägenkurses zur Dokumentation von Grundkenntnissen
beim Umgang mit der Motorsäge. Die theoretischen Kenntnisse hierfür werden von
einem Mitarbeiter der Land- und forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft vermittelt. Die praktischen Kenntnisse werden ein einem zugelassenen Ausbilder der bayerischen Staatsforsten gelehrt.
Die theoretischen Kenntnisse werden (je nach Teilnehmerzahl) in Niedernberg vermittelt. Im Stadtwald Klingenberg werden die praktischen Übungen durchgeführt.
Die maximale Teilnehmerzahl pro Lehrgang beträgt 10 Personen. Die Kosten pro
Person betragen 70,-- Euro. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss des Lehrganges ein anerkanntes Zertifikat der LBG und des Amtes für Landwirtschaft und Forsten.
Termin für die praktische Ausbildung ist der 21.07.2012, der Termin theoretische
Kenntnisse wird noch festgelegt. Weitere Infos und Anmeldungen sind möglich bei
den Trennfurter Holzmachern (Heger Michael – 09372 / 130900 oder 0170 77 55
191). Anmeldeschluss: Sonntag, 8.7.2012.
Rentensprechtage
Die Deutsche Rentenversicherung hält für alle Arbeiter und Angestellte in Miltenberg, Ämtergebäude, Fährweg 35 Sprechstunden ab: Die Terminvergabe erfolgt telefonisch beim LRA Mil., jeweils Mo. - Mi. von 7.30 - 16.30 Uhr, Do. von 7.30 - 18
Uhr und Fr. von 7.30 - 13 Uhr unter der Tel.-Nr. 09371/501152.
Termine: 16. und 30. Juli, 13. und 27. August, 10. und 24. September 2012
Erscheinungstermin Amtsblatt und Annahmeschluss
am Do., 05.07.12, Einsendeschluss dafür ist am Donnerstag, 28.06.2012
am Do., 12.07.12, Einsendeschluss dafür ist am Freitag, 06.07.2012
Tel. 133 21, Fax 133 38, [email protected]
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
416
Zum Nachdenken… Das Gedicht „Ein zweites Mal" von Gertrude Wilkinson:
Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen,
würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde alberner sein, würde ganz
locker werden, nur noch ganz wenige Dinge ernst nehmen.
Ich würde entschieden verrückter sein und weniger reinlich.
Ich würde mehr Gelegenheiten beim Schopfe ergreifen und öfters auf Reisen gehen.
Ich würde mehr Berge ersteigen, mehr Flüsse durchschwimmen und mehr Sonnenaufgänge auf mich wirken lassen. Ich würde mehr Schuhsohlen durchlaufen, mehr
Eis und weniger Bohnen essen. (...).
Nun, ich habe meine verrückten Augenblicke, aber wenn ich noch einmal von vorn
anfangen könnte, würde ich mehr verrückte Augenblicke haben - genau gesagt:
Augenblicke, einen nach dem anderen, und nichts mehr von Plänen zehn Jahre voraus (...)
Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen,
ich würde in aller Herrgottsfrühe barfuss in den Frühlingsmorgen laufen (...).
Ich würde mehr Hockey spielen, und vom Karussell würden Sie mich nicht mehr herunterbringen.
Von Bürgern für Bürger
Haben Sie von privat etwas zu verschenken oder tauschen? Dann können Sie dies
unter dieser Rubrik kostenfrei veröffentlichen.
Produkt von privat
Anbieter
Ab sofort Blauglockenbäume (wunderschöne Blüten) + alle 3 U. Abb,
Arten Mammutbäume (Riesenmammutbaum, Küstenmamab 18 Uhr.
mutbaum, Urweltmammutbaum) abzugeben gegen eine Kiste
Jever-Bier. Wer zuerst kommt hat die größte Auswahl.
.
Tel.
2142
Bereitschaftsdienste
Nacht- und Bereitschaftsdienst der Apotheken Raum Obernburg
Do., 28.06. Schwanen-Apotheke
Josef-Apotheke
Fr., 29.06. Schwanen-Apotheke
Sa., 30.06. Apotheke Eschau
Römer-Apotheke
So., 01.07. Stadt-Apotheke
Mo., 02.07. Post-Apotheke
Di., 03.07. Franken-Apotheke
Mi., 04.07. Alte-Stadt-Apotheke
Do., 05.07. Bachgau-Apotheke
417
Trennfurt, A.-Wiegand-Str. 1
Leidersbach, Hauptstraße 198
Klingenberg, Rathausstraße 4
Eschau, Elsavastraße 95
Niedernberg, Großwallst. Str. 22
Erlenbach, Elsenfelder Straße 3
Großostheim, Bachstraße 2
Wörth, Odenwaldstraße 8
Obernburg, Römerstraße 35
Großostheim, Breite Straße 47
09372/1563
06028/5386
09372/2440
09374/1266
06028/7446
09372/5483
06026/5222
09372/944494
06022/8519
06026/6616
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Fr., 06.07. Markt-Apotheke
Kleinwallstadt, Fährstraße 2
06022/21225
Nacht- und Bereitschaftsdienst der Apotheken Raum Miltenberg
Do., 28.06.
Fr., 29.06.
Sa., 30.06.
So., 01.07.
Mo., 02.07.
Di., 03.07.
Mi., 04.07.
Do., 05.07.
Fr., 06.07.
Löwen-Apotheke
Martins-Apotheke
Michaelis-Apotheke
Nord-Apotheke
Cäcilien-Apotheke
Abtei-Apotheke
Alte Stadt-Apotheke
Anker-Apotheke
Mäander-Apotheke
Amorbach, Löhrstr. 4
Bürgstadt, Miltenberger Str.7
Miltenb., Bürgstadter Str. 26
Miltenberg, Brückenstr. 25
Eichenbühl, Alte Steige 3 A
Amorbach, Debonstr. 3d
Miltenberg, Hauptstr. 116
Miltenberg, Hauptstr. 21-23
Miltenberg, Hauptstr. 32
09373/1616
09371/7009
09371/4499
09371/3130
09371/68054
09373/97370
09371/97460
09371/9734-0
09371/2944
Notdienstplan der Tierärzte im Landkreis Miltenberg
30.06. – 01.07. Herr Dr. G. Schertle, Schloßplatz 5, Amorbach, Tel: 09373/99815
07. – 08.07.12 Herr Peter Kuhn, Höhwaldweg 34, Sulzbach, Tel: 06028/3434
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern
Tel. 01805 – 19 12 12 (0,12 € Min.) Ein Service der Kassenärztlichen Vereinigung
Bay. Sprechzeiten (Sa., So. u. feiertags 10 – 12 Uhr und 17 - 19 Uhr – nicht jedoch
am Mi.-Nachmittag während des Bereitschaftsdienstes (Fr. 18 Uhr - Mo. 8 Uhr, an
Feiertagen von 18 Uhr am Vorabend bis 8 Uhr des folgenden Werktages am Mi. von
13 - Do. 8 Uhr). Sofern Ihr Hausarzt/behandelnder Arzt nicht erreichbar ist, vermittelt Ihnen in dringenden Behandlungsfällen die Vermittlungs- und Beratungszentrale
der KVB, Tel. 01805 – 19 12 12 (0,12 €/Min.) einen diensthabenden Arzt des hausärztlichen Bereitschaftsdienstes sowie ggf. auch einen diensthabenden Facharzt.
Die Vermittlung von Krankentransporten wird weiter über die Rettungsleitstelle
Telefon Nr. 19 222 gewährleistet. Notfallfax f. Hörgeschädigte: 06021 - 456 10 90
Das Fax läuft direkt über die Notrufleitung in der Feuerwehreinsatzzentrale beim
Amt für Brand- und Katastrophenschutz in der Stadt Aschaffenburg auf und wird
dort entsprechend bearbeitet.
Allgemeiner Notruf Polizei
110
Feuerwehr 112
Notrufe bei Störungen im Bereich der Strom-, Gas- und Wasserversorgung
außerhalb der Geschäftszeiten
Stromversorgung
- Stadtteile Klingenberg und Trennfurt (EZV Wörth) 0171 / 5 18 55 92
- Stadtteil Röllfeld (E.ON Bayern)
0180 / 2 19 20 91* für 6 Cent
pro Anruf aus dem deutschen Festnetz
Gas- und Wasserversorgung (Open Grid Europe)
0 80 01 01 27 07
Abwasserentsorgung (Amme Erlenbach)
01 60 / 96 31 44 41
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
418
Einsatzleitung Dorfhelfer- u. Hauswirtschafterinnen am Untermain
Notfalladresse: MR Untermain e.V., Kalmusstraße 4, 63825 Schöllkrippen,
Tel: 06024/1083, mobil: 0171/8603039.
Ambulanter Pflegeservice im Ldkrs. Miltenberg
09372 / 2345
KiTa-Nachrichten
Kita „Zwergenland“ Rölfeld
Sommerfest der Kita "Zwergenland" Röllfeld
Am Samstag, 30. Juni 2012 von 14 - 17 Uhr findet das diesjährige Sommerfest der
Kita "Zwergenland" statt. Als Höhepunkt des Festes spielen die Clowns Rata und
Tui vom Galli Theater Odenwald um 15 Uhr für die Kinder Auszüge aus ihrem neuesten Clowns-Programm (Eintritt frei). Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Auf das Kommen der Eltern, Großeltern und weiterer Gönner freuen sich das KitaTeam und der Elternbeirat
Der Waldkindergarten Erdflöhe e.V.
feiert in diesem Jahr sein erfolgreiches 10jähriges Bestehen.
Dies feiern wir im großen Rahmen am 1. Juli von 10:30 - 17 Uhr auf dem Kastanienhof in Röllfeld. Wir laden Sie herzlich ein, uns und unseren Waldkindergarten
persönlich kennen zu lernen. Nehmen Sie teil an einem wunderschönen Familientag
mit Kinderschminken, Bastelstand, Waldralley, Tombola, Kutschfahrten und Trommelworkshops mit Ismael Seck (mit Voranmeldung). Für ein warmes Mittagessen,
Kaffee, Kuchen und Eis ist natürlich gesorgt. Alle Informationen zu unserem Jubiläumsfest finden Sie auch auf unsere Homepage www.erdfloehe.de
Du möchtest selbst ein Erdfloh werden? Kein Problem, für das Kindergartenjahr
2012/13 sind noch wenige Plätze frei. Wir freuen uns auf Dich!
Schulische Nachrichten
Berufsgrundschuljahr Zimmerer - Berufsintegrationsjahr Metall
Die Staatliche Berufsschule Miltenberg-Obernburg führt im Schuljahr 2012/2013
wieder das Berufsgrundschuljahr Zimmerer und das Berufsintegrationsjahr Metall in
kooperativer Form. Ab sofort können die Anmeldungen zu den beiden Vollzeitklassen erfolgen. Informationen bei: Staatliche Berufsschule, Berufsschulstr. 10, 63785
Obernburg, Telefon 06022 62160, E-Mail [email protected] Internet:
www.bs-mil-obb.de. Anmeldungen sind von 8 bis 14 Uhr möglich.
419
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Hochschule Aschaffenburg:
Anmeldefrist für das Wintersemester endet am 16. Juli
Wer zum Wintersemester 2012/2013 ein Studium an der Hochschule Aschaffenburg
aufnehmen möchte, kann sich noch bis zum 16. Juli online bewerben. Bis dahin
müssen die Bewerbungen um einen Studienplatz bei der Hochschule eingegangen
sein (Ausschlussfrist). Zeugnisse, die den Bewerbern bis zu diesem Zeitpunkt noch
nicht vorliegen, können bis 27. Juli 2012 nachgereicht werden.
Die Bewerbung erfolgt online auf der Homepage der Hochschule (www.h-ab.de).
Der unterschriebene Ausdruck der Onlinebewerbung muss der Hochschule bis zum
Fristende am 16. Juli 2012 vorliegen.
Per Telefax oder E-Mail gestellte Anträge sind nicht zulässig!
Kirchliche Nachrichten
Neuapostolische Kirche Gemeinde Klingenberg
Gottesdienstzeiten: Sonntag, 9:30 Uhr, Mittwoch, 20 Uhr
Kath. Pfarrgemeinde St. Pankratius Klingenberg (Tel. 2536)
Do 28.06. 18.30 Uhr
19.00 Uhr
So 01.07.
10.30 Uhr
Do 05.07. 18.30 Uhr
19.00 Uhr
Rosenkranz
Messfeier (mit Gebetsgedenken für Familie Bachmann
und Kroth // Robert Höfling)
13. Sonntag im Jahreskreis
Messfeier (mit Gebetsgedenken für Anna Peuser-Nickles
und für die Familien Nickles und Gröhling)
Kollekte für den Peterspfennig
Rosenkranz
Messfeier (mit Gebetsgedenken für Angela Rohleder und
Anna Kroner)
Kath. Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Röllfeld (Tel. 2558)
Fr 29.06.
19.00 Uhr
Messfeier
Sa 30.06. ab 14:00 Uhr
Kindergartenfest des Kindergartens Zwergenland Röllf.
So 01.07.
13. Sonntag im Jahreskreis
Messfeier anschl. EineWelt-Stand vor der Kirche
(mit Gebetsgedenken für Fridolina May, lebende und verstorbene Angehörige und Wohltäter)
Kollekte für den Peterspfennig
Hauskommunion
Rosenkranz
09.00 Uhr
Fr 06.07.
9.30 Uhr
18.30 Uhr
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
420
19.00 Uhr
Sa 07.07.
18.30 Uhr
Messfeier (mit Gebetsgedenken für Zimlich, Stegmann,
Bolender lebende und verstorbene Angehörige // Familie
Neppl und Familie Lüft und Angehörige)
Vorabendmesse (mit Gebetsgedenken für Adolf
Schwarzer, Karl und Anna Eilbacher und Angehörige)
Kath. Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Trennfurt
E-Mail: [email protected], Tel. 92 11 15
Sa., 30.06. 18:30 Uhr Vorabendmesse
für Rosina und Anna Pohlreich, Heinz und Babette Bernard, Edeltrudis Süß, Silke Ringlstetter – für Rosa Wolf,
Maria Ühlein und Verstorbene der Familien Ühlein und
Wolf – für Georg und Hildegard Kern, Lydia und Franz
Kuhn, Tilly und Franz Wöber
Mo, 02.07. 18:30 Uhr Rosenkranz
21:30 Uhr Nachtgebet
Di, 03.07. 18:30 Uhr Messfeier
Do, 05.07. 18:30 Uhr Andacht für geistliche Berufe
Fr, 06.07. 10:00 Uhr Hauskrankenkommunion. Bitte im Pfarrbüro anrufen,
Tel. 921115, wenn sie besucht werden möchten
Sprechzeiten von Pfarrer Ball sind am
1. und 3. Dienstag im Monat ab 17:30 Uhr in Trennfurt.
2. und 4. Donnerstag im Monat ab 18:00 Uhr in Klingenberg und am
Freitag von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Röllfelder Pfarrhaus in der
Langgasse 14 oder telefonisch unter 2558.
Pfr. Ball ist vom 1.7. bis 29.7. im Urlaub,
die Vertretung übernimmt wie in den Jahren zuvor Pfr. Sabu Madatikunnel.
Die Sprechzeiten von Frau Spahn-Sauer sind am Donnerstag von 9:30 Uhr bis
11:00 Uhr in Trennfurt oder telefonisch unter 0172 /1485543.
Frau Spahn Sauer hat Urlaub vom 8. bis 27. August.
Evang.-Luth. Trinitatis-Gemeinde Klingenberg-Wörth
Tel. 40 97 32 oder 29 29
Gottesdienste
Sonntag, 1. Juli (4. Sonntag nach Trinitatis) 09:30 Uhr - Abendmahlgottesdienst
mit Wein in der Trinitatis-Kirche in Klingenberg
Donnerstag, 5. Juli, 15 Uhr - Gottesdienst in der Seniorenresidenz in Wörth
Zum Vormerken:
Sonntag, 15. Juli, 10:30 Uhr - ökumenischer Gottesdienst im Rosengarten in Klingenberg mit KiGo-Sommerfest
421
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Sonntag, 22. Juli, 11 Uhr - „Rückenwind“ – der etwas andere Gottesdienst!
Dankeschön!!!
Wir möchten uns noch einmal bei allen bedanken, die zum Gelingen unseres Gemeindefestes beigetragen haben. Dank allen, die sich am Gottesdienst beteiligt und
beim Fest mitgeholfen haben, ferner Kuchen und Salate sowie Gegenstände für unsere Tombola gespendet haben.
Ökum. Eine-Welt-Stand im evang. Gemeindehaus, Klingenberg
Öffnungszeiten: Jeden Sonntag nach dem Gottesdienst
Evang.-Luth. Pfarramt Klingenberg
Pfr. Hannes Wagner: Tel. 40 97 32 - Montag freier Tag.
Pfrin. Marjaana Marttunen-Wagner: Tel. 1 20 70 20 – Montag freier Tag.
Pfarramtssekretärin Birgit Bonn: Tel. 29 29 – Mi., Do. von 8:30 - 12 Uhr
Brauchtum, Kultur, Soziales
Frauenbund und Kolping Trennfurt
Singabend am Mittwoch, 4. Juli 2012, 20 Uhr Treffpunkt Aussiedlerhof
Wir singen wieder gemeinsam unter der Anleitung von Hilmar Scholl bekannte
Volkslieder. Dazwischen bietet sich die Gelegenheit, sich an frühere Zeiten zu erinnern und vom Trennfurter Ortsgeschehen zu erzählen. Besonderes Thema dieses
Mal: die Römer in Trennfurt. In den Liedpausen gibt es natürlich wieder selbstangesetzte Liköre zum Probieren. Zu diesem Liedabend sind alle, auch Nichtmitglieder,
sehr herzlich eingeladen. Mitfahrgelegenheit um 19:30 Uhr am Pfarrheim.
Wanderverein 1951 Röllfeld e. V. - www.wanderverein-roellfeld.de
30.06. = Bei der Serenade in Streit spielt neben Gastchören auch die Musikgruppe
vom Wanderverein Röllfeld einige altbekannte Wanderlieder zur Unterhaltung. Beginn ist um 19.30 Uhr am Kirchplatz unter freiem Himmel. Bei schlechtem Wetter
findet die Veranstaltung in der Halle statt. Wir freuen uns, wenn zahlreiche Musikund Wanderfreunde uns begleiten.
04.07. = Seniorenwanderung in Bürgstadt. Abfahrt: 14.30 Uhr a. der Turnhalle Rö.
04. - 11.08.2012 = Zeltlager der Deutschen Wanderjugend im Spessartbund in
Dudenhofen. Motto: „Sagenumwobenes Mittelalter“ - Altersgrenze: 6 – 13 Jahre.
Die Teilnehmergebühr beträgt 65 €. Wer Lust hat mitzumachen kann sich ab sofort
bei unserem Jugendwart Joachim Lüft, Tel. 09372/923933 oder Carmen Miseer, Tel.
0160-2966611 anmelden.
Seniorentreff Röllfeld
Wir treffen uns am Dienstag, 3. Juli 2012 um 14 Uhr im alten Rathaus. Neue Gäste
sind herzlich willkommen!
Wer abgeholt werden möchte, bitte bei Annette Rüttger, Tel. 2419 anrufen.
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
422
Hallo Schuljahrgänge 1932/33/34 von Trennfurt
Wir möchten uns wieder treffen am Montag, 9. Juli am Musikfest um ca. 15 Uhr.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen.
Kolpingjugend, Musikvereinsjugend, Ministranten, Feuerwehrjugend Trennfurt - Zeltlager in Windheim 19.08.12 – 24.08.12
Einladung hierzu an alle interessierten Jugendlichen ein paar Tage gemeinsam im
schönen Hafenlohrtal zu verbringen. Es erwartet Euch wieder Spiel und Spaß mit
vielen Aktionen. Anmeldungen können bei Lukas Schmitt und Bastian Ringelstetter
(Tel. 2 05 90) abgeholt werden, wo es auch nähere Infos gibt.
Der Weinbauverein Klingenberg 1909 e.V. informiert:
Arbeitseinsatz am Wildschutzzaun
Das Freischneiden des Wildschutzzauns am Schlossberg ist dringend notwendig.
Die Winzer vom Schlossberg treffen sich daher zu einem Arbeitseinsatz am Samstag, 07. Juli 2012 um 13:30 Uhr.
Treffpunkt ist der Parkplatz am Schützenhaus Klingenberg. In kleinen Arbeitsgruppen werden wir abschnittsweise den Zaun freihalten. Bitte entsprechendes Werkzeug
mitbringen.
Spessartbund Ortsgruppe Klingenberg e.V. 1904
20. Wanderung am 1. Juli 2012 von Fechenbach über die „Collenburg“ – auf dem
Marienweg zur Kriegerdenkmal-Kapelle, über die Weinberge „Predigtstuhe“ nach
Dorfprozelten mit Einkehr. Gehezit ca. 10 km (3 Stunden), feste Schuhe erforderlich. Abfahrt mit PKW am Winzerfestplatz um 9 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen. Wanderführer: Ernst Hummel.
Das jährliche Jugend- und Kinderzeltlager findet in diesem Jahr wieder in Klingenberg statt. Für Jugendliche im Alter zwischen 7 und 14 Jahren. Wir beginnen
gleich am letzten Schultag am Mittwoch, 01.08. und enden am Montag, 06.08.2012.
Kosten pro Teilnehmer als Nichtmitglieder 75,- € als Mitglieder 65,-€.
Geboten wird Vollverpflegung, Spiel und Spaß ,Waldrallye, Hochseil-Klettergarten,
Schnitzeljagd mit elektronischen Hilfsmittel (Geocaching), Schwimmbad und vieles
mehr. Rundum ein kurzweiliges Programm.
Es freut sich auf eure Anmeldung bis 15.07.2012 Norman Mayer unter der Telefonnummer 09372-1290370. Alles weitere bei der Anmeldung.
Erinnerung/Aufruf/Einladung:
an das Sippentreffen der Familie Renz(Mühle) und aller Anverwandten Renz, Lang,
Zengel, Wengerter am 7.7.2012, 16 Uhr in der Winzerstube Wengerter in Röllfeld.
Rückmeldungen erbeten bis 30.6.2012 unter 09372-921630 bei Roland Renz.
Absender für Rückruf: 09371-4830, Klaus Schulz
423
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
CSU Klingenberg, Röllfeld und Trennfurt
Alle Mitglieder der CSU Ortsverbände Klingenberg, Röllfeld und Trennfurt sind
sehr herzlich zur Stadtversammlung am Freitag, 29.06.2012 um 19.30 Uhr im
Kath. Pfarrheim Klingenberg eingeladen.
Thema: Nominierung des Bürgermeisterkandidaten.
SPD-Ortsverein Klingenberg-Röllfeld-Trennfurt
Die nächste Versammlung des SPD-Ortsvereins findet am Do., 28.06. um 19.30 Uhr
in der Gaststätte Poseidon statt. Hierzu ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder
und Interessierte. Hauptthema wird die Bürgermeisterwahl und -kandidatur sein.
Kolpingjugend Röllfeld informiert http://www.Kolpingjugend-Roellfeld.de/
Offene Gruppenstunde für Jungs und Mädchen ab der 2. Klasse.
Nächste Gruppenstunde am Freitag, 29.06.2012.
15-16 Uhr: 4.+5. Klasse und 16:30-17:30 Uhr: 2.+3. Klasse: "Spaß und Spiel!"
!!!Achtung!!! Vortrag von Sr. Berntraud über ihre Arbeit in Tansania am
Donnerstag 28.06.2012 muss krankheitsbedingt leider entfallen.
VdK OV Klingenberg/Röllfeld
Zu unserem Tagesausflug in die Landeshauptstädte Wiesbaden/Hessen und
Mainz/Rheinland-Pfalz am Dienstag den 10. Juli 2012 laden wir alle Mitglieder,
Freunde und Nichtmitglieder herzlich ein. Modernes und traditionelles in Wiesbaden
erkunden wir mit fachkundiger, örtlicher Reiseleitung im Rahmen einer Stadtrundfahrt über den Neroberg, bis hin zum Biebricher Schloss am Rhein. Im historischen
Mainz besteht Gelegenheit die Altstadt mit ihren Traditionsgeschäften auf eigene
Faust zu erkunden oder gemütlich über den Marktplatz zu bummeln und die Gutenbergstadt zu genießen.
Mit einer gemütlichen Einkehr auf der Rückreise beenden wir den Ausflug.
Abfahrt 07.30 Uhr Röllfeld/Kirche, 07.35 Uhr Röllfeld/Hemmelrath und
07.45 Uhr Klingenberg/Winzerfestplatz – Rückankunft ca. 20 Uhr
Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie teilnehmen? Dann bitte anmelden
bei: Fritz Seitert, Klingenberg Tel. 23 18 oder Klaus Rohleder, Röllfeld Tel. 37 68
Hallo FFW-Frauen Stammtisch
Unser nächster Stammtisch findet am 4.7. in Rainers Winzerstube um 19:30 h statt.
Freiwillige Feuerwehr Röllfeld www.feuerwehr-roellfeld.de
Mi., 27.06.
Sa., 30.06.
Mi., 04.07.
Jugendübung (Treffpunkt 18:00 Uhr)
Technischer Dienst (Beginn 15 Uhr)
Jugendübung/Klassikertreffen (Treffpunkt 17:00 Uhr)
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
424
Do., 05.07.
Übung Aktive Wehr (Beginn 19:00 Uhr)
Freiwillige Feuerwehr Trennfurt
Do. 28.06.
Do. 28.06.
So. 01.07.
Mo. 02.07.
Di. 03.07.
Do. 05.07.
18.30 Uhr
20.45 Uhr
10.00 Uhr
19.30 Uhr
19.30 Uhr
18.30 Uhr
Jugendübung
Public Viewing im Gerätehaus Deutschland/Italien
Abfahrt zum Weißwurstfrühstück THW-Obernburg
Sanitäterausbildung
Technischer Dienst
Jugendübung
Das Treffen der Ehrenmitglieder am Sonntag, 01.07.12 fällt aus.
Freiwillige Feuerwehr Klingenberg http://www.Feuerwehr-Klingenberg.eu/
Mi. 4. u. 11.07. 18:30 Uhr MINI-Gruppe
Mi. 4. u. 11.07. 18:30 Uhr Jugendübung
Caritas-Sozialstation St. Johannes e.V.
Am Samstag, 30.06.2012 um 17.30 Uhr segnet Herr Pfarrer Franz Kraft alle Fahrzeuge der Caritas Sozialstation St. Johannes e.V. und der Tagesstätte Ursula Wiegand auf dem Parkplatz der Kirche St. Josef in Erlenbach, Lindenstr. 41.
Regionaler Waldbesitzertag in Miltenberghttp://www.aelf-ka.bayern.de/
Einladung an alle Waldbesitzerinnen, Waldbesitzer und alle an Wald und Forstwirtschaft Interessierte, am Sonntag, 08.07.12 von 10 - 17 Uhr am Lindeplatz am Main
in Miltenberg www.aelf-ka.bayern.de
Landsmannschaft Schlesien, Nieder- und Oberschlesien, KV Mil.
Einladung zum Gerhart-Hauptmann-Jahr
2012 jährt sich der150ste Geburtstag, und es sind 100 Jahre nach Verleihung des
Nobelpreises für Literatur an den weltberühmten deutschen Dichter und Schriftsteller aus Schlesien, Gerhart Hauptmann, vergangen. Die Veranstaltung findet am
Sonntag, 15. Juli 2012 um 15 Uhr in der Bauernstube der "Traube" in Kleinwallstadt, Hauptstr. 12 statt.
Sommer, Sonne, Strand und Meer - Beachcamp in der Toskana
Zelten mal ganz anders. Vom 05.08. bis 17.08.2012 können Jugendliche zwischen
13 und 15 Jahren an einer Zeltfreizeit des Jugendwerks der AWO Unterfranken teilnehmen.
425
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Hin- und Rückreise sind mit einem Reisebus ab/bis Würzburg organisiert und ein erfahrener Campkoch ist für die Verpflegung zuständig.
Außerdem bieten wir mehrere Ausflüge für insgesamt 494,00 €. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0931 – 299 38 264 oder www.awo-jw.de.
BIZ dich schlau :
Erzieher (für Schulabgänger mit mittlerem Schulabschluss)
Am 5. Juli um 15 Uhr informiert Peter Müller, stellvertretender Leiter der Fachakademie für Sozialpädagogik des Landkreises A’burg. Für den Vortrag im Berufsinformationszentrum Aschaffenburg, Goldbacher Straße 25-27 (Kinopolis-Gebäude)
ist eine Anmeldung unter Telefonnummer 06021/390 – 360 erforderlich.
Nach der Schule ins Ausland
Einen Überblick zu den zahlreichen Wegen ins Ausland bietet Markus Heil, Berufsberater bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV) Nürnberg am Donnerstag, 12. Juli:
15 bis 16 Uhr: Überbrückungsmöglichkeiten im Ausland: Jobs, Praktika, Freiwilligendienste, Work & Travel, Au Pair. 16 bis 17 Uhr: Studienmöglichkeiten im Ausland. Der Vortrag findet im Berufsinformationszentrum (Kinopolis-Gebäude), Goldbacher Straße 25-27, 63739 Aschaffenburg statt. Anmeldung unter Telefonnummer
06021/390-360.
Seminar am 18. Juli: Beruflicher Wiedereinstieg - Erfolg durch Orientierung“
Am Mittwoch, 18. Juli findet von 8.30 bis 12.30 Uhr ein Seminar mit dem Thema
„Beruflicher Wiedereinstieg – Erfolg durch Orientierung“ im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Aschaffenburg, Goldbacher Straße 25-27 (Kinopolis-Passage)
statt. Der Workshop richtet sich an Frauen, die Tipps und praktische Unterstützung
für Ihren beruflichen Wiedereinstieg benötigen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine
Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl beim BIZ (Berufsinformationszentrum) Telefon 06021/390-360 erforderlich.
Gesang und Musik
Orgelnacht in Klingenberg
Glanzvolle Barockmusik mit Sopran, Trompete und Orgel sowie träumerische Klänge mit Flöte und Harfe bietet die Orgelnacht in der Klingenberger Pfarrkirche St.
Pankratius, zu der die Kulturfreunde Klingenberg am Samstag, 30. Juni, um 20.30
Uhr einladen. Bei schönem Wetter wird in der Pause vor Kirche Wein ausgeschenkt.
Mit virtuosen Arien von Scarlatti bis Mozart und klangvollen Trompetenstücken von
Torelli und Albinoni sowie Orgelmusik von Bach wird der erste Teil von der jungen
Sopranistin Anna-Lucia Leone, dem Trompeter Johannes Würmseer und Peter Schäfer gestaltet.
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
426
Zum Träumen und Genießen will anschließend das Duo Anne Rüttiger (Flöte) und
Anne Kox-Schindelin (Harfe) verführen. Sie haben sich nicht nur Klassik, sondern
vor allem Ohrwürmer von zartschmelzend bis krokant auf die Fahne geschrieben.
Karten zu 10,00 € gibt es an der Abendkasse.
60 Jahre Musikverein Trennfurt e.V. – 1952-2012 – mv-trennfurt.de
Bundesbezirksmusikfest 2012 in Trennfurt am Main – 06.-09.07.2012
Zu seinem 60-jährigen Jubiläum veranstaltet der Musikverein Trennfurt in diesem
Jahr vom 06.-09. Juli ein „Bundesbezirksmusikfest“. Dazu lädt er die gesamte
Einwohnerschaft der Stadt Klingenberg recht herzlich ein.
Das viertägige Musikfest verspricht viele Highlights, dazu zählen u.a. der „Äppeltreerock“ am Freitag mit „The Boombusters“ und „Laudagayznet“, das Wertungsspielen samstags und sonntags in der TV-Turnhalle zu dem Kapellen aus ganz
Nordbayern anreisen, die 12 Platzkonzerte „Trennfurt klingt!“ mit Sternmarsch
und Gemeinschaftschor am Samstagabend, das große Trennfurter Bulldog-,
Schlepper- und Traktorentreffen am Sonntag, das im letzten Jahr weit über 200
Teilnehmer zählte, der Festzug am Sonntagnachtmittag sowie der Abend der Blasmusik mit den „8 Franken“ am Sonntagabend. Als Abschlusskracher sorgt am
Montagabend wieder, auf vielfachen Wunsch, „Frankens Partyhammer!“, die „Tiefenthaler Showband“, für Stimmung und gute Laune. Weitere Informationen, wie
z.B. den Lageplan der Platzkonzerte, das detaillierte Programm, Infos zum Wertungsspielen und Traktorentreffen finden Sie im Internet unter: www.bbmf2012.de
Auf Ihren Besuch freut sich schon heute der Musikverein Trennfurt.
Platzkonzerte „Trennfurt klingt!“ – 07.07.2012, 18.00 Uhr
Am Samstag, 07.07.2012, finden um 18 Uhr 12 einstündige Platzkonzerte unter
dem Motto „Trennfurt klingt!“ statt.
Die Konzerte verteilen sich dabei über ganz Trennfurt. Sie werden von verschiedenen, befreundeten Gastkapellen gestaltet. Für den kleinen Durst werden Sie an den
jeweiligen Plätzen durch die Jungmusiker bestens bewirtet. Außerdem beginnt um
19.00 Uhr an diesen Plätzen der Sternmarsch. Wir würden uns sehr freuen wenn Sie
die aufspielenden Kapellen mit einem Besuch der Konzerte und ihrem Applaus unterstützen würden.
An folgenden Plätzen wird aufgespielt: Ringwall-Kreisel: Blaskapelle Merkershausen und „Harmonie“ Eisenbach; Vital-Daelen-Straße (Nähe Auto Herzing): MV
„Edelweiß“ Roßbach; Ecke Kastellstraße/Kettlerstraße: Wörther Musikanten;
Parkplatz R+W: Kolping-Kapelle Leidersbach; Kolpingstraße-„Jahnplatz“: MV
„Edelweiß“ Sulzbach; Ecke Furtwänglerweg/Gänserain: Musikzug Trennfurt;
Parkplatz Sparkasse: MV „Concordia“ Elsenfeld; Baumgartenweg „Anwesen
Pflegshörl“‘: Stadtjugendkapelle Zirndorf; Gaststätte Poseidon: MV „Regina“
Rück-Schippach; Zum Müller „Anwesen Stegmann“: MV „Spessartklang“ Hobbach; Gaststätte „Campingplatz“: Frankonia Dorfprozelten;
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.bbmf2012.de
Termine – Blasorchester:
427
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
Di., 26.06.
Di., 03.07.
04.-06.07.
06.-09.07.
Musikprobe, 19.30 Uhr
keine Probe
tägl. Festaufbau, ab 9.00 Uhr
Bundesbezirksmusikfest 2012 (www.bbmf2012.de)
Instrumentalausbildung ab Oktober 2012 – Anmeldung schon im Juli
Der Musikverein Trennfurt wird auch in diesem Jahr musikbegeisterte Jugendliche
ab acht Jahren zu Orchestermusikern ausbilden. Dabei reicht die Bandbreite der zu
erlernenden Instrumente von Blechblasinstrumenten (Tuba, Waldhorn, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Trompete und Flügelhorn) über die Holzblasinstrumente (Klarinette, Querflöte, Saxophon) bis zu den Schlaginstrumenten (kleine Trommel, große
Trommel, Pauken und Schlagzeug-Set). Erfahrene Ausbilder werden die Ausbildung
an den Instrumenten durchführen. Nachdem jeder Schüler solide Grundkenntnisse
erworben hat wird er zuerst in das Jugendblasorchester mit aufgenommen und nach
dem Bestehen des Jungmusiker-Leistungsabzeichens in das große Blasorchester des
Musikvereins integriert. Zur Anmeldung bzw. zur Beantwortung von Fragen stehen
Theo Wießler (Vorstand „Musik“ - Tel.: 1 04 52) und Walter Zöller (Dirigent der
Jugendkapelle, Tel.: 10982) zur Verfügung.
Musikverein Röllfeld 1920 e.V. - Blasmusik hören. - www.mv-roellfeld.de
Termine – Blasorchester
Mi. 27.06., 04., 11.07., Musikprobe, 20 Uhr
So. 01.07. Brunnenfest in Breitenbrunn, 11-14 Uhr, TP 9.45 Uhr Pfarrheim
So. 08.07. Frühschoppenkonzert in Trennfurt, 11-14 Uhr, TP 10.15 Uhr
Sa. 14.07. Aufbau Musikerfest unter Mithilfe der Eltern unserer Jungmusiker, TP 9
Uhr Altes Rathaus
Sa. 14. + So. 15.07. Musikerfest rund um´s Alte Rathaus in Röllfeld, Festbetrieb
ab 19 Uhr
(Abbau Musikerfest unter Mithilfe der Eltern unserer Jungmusiker, 21 Uhr)
Termine –Jugendkapelle
Mo. 02./09./07. Jugendprobe, 18 Uhr
So. 15.07. Musikerfest rund um´s Alte Rathaus, TP 14 Uhr zum Einspielen
Fr-So. 20.07. - 22.07.12 Zeltlager
Sommerpause – keine Proben – erste Probe nach den Ferien: 17.09.12
Der Musikverein Klingenberg e.V. informiert:
1952 – 2012 ……60 Jahre Musikverein Klingenberg www.mvklingenberg.de
Musikprobe Salonorchester Mi.04.07. 20 Uhr
Bigbandproben Mo.02.07., 09.07., 16.07 und 23.07. jeweils ab 20 Uhr
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
428
Gesangverein 1863 Klingenberg http://www.gesangverein-klingenberg.de/
Chorprobe: Der DaCapo-Chor trifft sich am Freitag, 29.06., um 20 Uhr, im katholischen Pfarrheim zur nächsten Chorprobe.
Treffen des Gemischten Chores
Das nächste Treffen der Freunde und Mitglieder des „Gemischten Chores a. D.“ findet am Dienstag, 3. Juli, um 19 Uhr in der Gaststätte „Fröhlicher Mann“ bei Sandra und Mimmo in Röllfeld statt.
Sport
JFG Churfranken e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Die JFG Churfranken e.V. lädt ihre Mitglieder und die Mitglieder der Stammvereine
TSV Großheubach 1900 e.V., SG Eintracht Kleinheubach 1930 e.V., TuS Röllfeld
1899 e.V. zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 20.07.2012 um 20 Uhr ins
Sportheim des TSV Großheubach recht herzlich ein.
Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden; 2. Bericht des Kassenwarts; 3. Bericht der sportlichen Leitung; 4. Grußworte; 5. Anträge; 6. Diskussion
und Aussprache. Die Vorstandschaft bittet um zahlreiche Beteiligung der Mitglieder.
Anträge bitten wir schriftlich bis zum 13.07.2012 beim 1. Vorsitzenden, Herrn Walter Steigerwald, Danziger Str. 3a, 63920 Großheubach per Post oder per Email
[email protected] einzureichen.
JFG Churfranken e.V., Walter Steigerwald, 1. Vorsitzender
TC Klingenberg
Das vorletzte Spielwochende hat folgende Begnungen:
Do., 28.06.12 Kleinfeld
15:30 Uhr TCK - TC RW Miltenberg
Fr.,29.06.12 1. Bambino 12
15:30 Uhr WB Wörth II - TCK
2. Bambino 12
15:30 Uhr TC Bürgstadt II - TCK II
Bambina
15:30 Uhr TCK - Wassergarten Niedernberg II
Sa.,30.06.12 Junioren 18
09:00 Uhr TCK - DJK Großostheim
1. Juniorinnen 18 09:00 Uhr TC Bürgstadt - TCK
2. Juniorinnen 18 09:00 Uhr TC Bürgstadt II - TCK II
TV Trennfurt 1908 e.V.
Sommerfest am 30.06 und 01.07.2012 an der TV-Halle
Samstags beginnt das Fest um 18 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Ab 11.30 Uhr wird neben Braten und Gegrilltem auch ein vegetarisches
Gericht angeboten. Der Musikzug spielt von 11.30 bis 13.30 Uhr. Ab 14 Uhr können
Sie Aufführungen verschiedener Gruppen bewundern und dabei Kaffee und Kuchen
429
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
genießen. Für die Kinder steht die Hüpfburg bereit und es wird ein Schülerorientierungslauf angeboten.
Flohmarkt am Sommerfest
Achtung Kinder! Durchforstet eure Kinderzimmer und euren Keller. Alles, was ihr
oder eure Eltern nicht mehr brauchen, könnt ihr am Sonntag, 01.07.2012 ab 11 Uhr
kostenlos an der TV-Halle verkaufen. Nehmt einfach eine Decke mit und legt eure
Sachen zum Verkauf darauf.
Fußball-Ortsmeisterschaft 2012 am Sa., 30.06.12 auf dem Bolzplatz an der TVHalle. Turnierbeginn 13 Uhr.
Karate – zusätzlicher Trainingstermin
Die Karateabteilung hat auch das vergangene Jahr fleißig trainiert und es ist einigen
unserer Karatekas gelungen, eine höhere Gürtelfarbe zu erreichen. Durch den Zustrom einiger neuer Mitglieder und einer neuen engeren Zusammenarbeit mit den
Vereinen aus unserer Nachbarschaft war ein zusätzlicher Trainingstermin wünschenswert. Dies wurde uns von der Vorstandschaft rasch ermöglicht und seitdem
trainieren wir auch freitags von 17 bis 19:30 Uhr.
3. Platz für Lukas Grimm vom
TV Trennfurt bei den Deutschen
Karate-Meisterschaften
Durch den unterfränkischen Bezirksmeistertitel und den 1. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften qualifizierte sich
der 15jährige Lukas Grimm für die Deutschen-Jugend-Karate-Meisterschaften in
Berlin und trat in der Disziplin Kata Einzel Jugend an. Noch etwas nervös in der
ersten Runde steigerte sich Lukas in jeder
Kata und erreichte souverän das Viertelfinale. Hier unterlag er jedoch dem späteren
Deutschen Meister. Im Halbfinale sicherte
sich den hervorragenden dritten Platz und
somit seinen bisher größten Erfolg.
Vorbereitet und betreut wurde Lukas von
seinem Trainer Rudi Russ (4.Dan) und
dem Landeskadertrainer Michael Schölz
(München).
Bild: Rudi Russ (links) und Lukas Grimm
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012
430
Feuerschützenverein 1896 e.V. Klingenberg.
Ortsvereinsschießen des FSV Klingenberg.
Das Ortsvereinsschießen des Feuerschützenvereins Klingenberg wird am 8. Juli im
Schützenhaus am Roten Stutz von 9 bis 17 Uhr durchgeführt. Anmeldungen dafür
sind bei Sportleiter Michael Morcher, Telefon 0157/87012859 möglich.
431
Amtsblatt der Stadt Klingenberg Nr. 25 vom 28.06.2012

Benzer belgeler

Bericht herunterladen

Bericht herunterladen Mindestwohndauer und den Besitz bestimmter Staatsangehörigkeiten voraussetzt und dies mit dem Innehaben eines von drei vorausgesetzten Aufenthaltstiteln (Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsberechtigu...

Detaylı

Stadtbote 01/2010 - Wuppertal

Stadtbote 01/2010 - Wuppertal Die vorstehende Satzung, die der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 14.12.2009 beschlossen hat, wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Ein Lageplan, in dem die von der Veränderungssperre betroffe...

Detaylı